Landkreis Zwei Tischtennistalente aus dem Landkreis haben am Wochenende an der Bezirksendrangliste in Spelle teilgenommen. Bei den Jungen landete René Clauß vom Hundsmühler TV im zehnköpfigen Feld auf Rang acht. Lara Kuntze von der TSG Hatten-Sandkrug belegte nach einer sensationellen Aufholjagd bei den Schülerinnen A den sechsten Platz.

Für Clauß begann der Wettbewerb ideal, er schlug den späteren Siebtplatzierten Oliver Reeßing (Teutonia Stapelmoor) im ersten Spiel mit 12:10, 6:11, 12:10 und 12:10. Danach folgte jedoch eine Negativserie mit sieben Pleiten in Folge. Erst zum Abschluss gelang dem Hundsmühler beim 3:2 gegen Philipp Kuhnert (SV Wisingen) der zweite Erfolg. Für den Turnier-Außenseiter ist die 2:7-Bilanz zufriedenstellend, er ließ zum Beispiel mit Lenard Budde vom TuS Lutten einen Herren-Verbandsligaspieler hinter sich.

Lara Kuntze fand zu Beginn überhaupt kein Mittel gegen ihre teilweise klar favorisierten Gegnerinnen – vier Pleiten in Serie musste sie zunächst hinnehmen. Doch in Spiel fünf meldete sie sich plötzlich mit einem 3:1 gegen Emely Schleichert (SV Ochtersum) zurück und gab in der Folge kein einziges Match mehr ab. Die Krönung war ein 7:11, 11:8, 11:7, 10:12 und 16:14 im letzten Match gegen Pia Kayser (SV Molbergen). Damit stand für die junge Sandkrugerin unterm Strich sogar eine positive 5:4-Bilanz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.