Landkreis Es geht weiter bergab für die TSG Hatten-Sandkrug in der Tischtennis-Bezirksliga Ost der Männer. Sowohl in eigener Halle beim klaren 3:9 gegen den TTV Cloppenburg als auch beim 4:9 auswärts gegen den BV Essen waren die Sandkruger am vergangenen Wochenende erneut weit von einem Punktgewinn entfernt. Aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses purzelte das Team hinter dem punktgleichen TTSC Delmenhorst (beide 0:12 Punkte) ans Tabellenende.

TSG Hatten-Sandkrug - TTV Cloppenburg 3:9. Das erste Saisonheimspiel der TSG gegen den fünftplatzierten Gast war schnell entschieden. Als Ludger Richter gegen Christoph Tapke-Jost mit 2:3 das Nachsehen hatte, führte Cloppenburg insgesamt mit 5:0. Björn Lakeberg beendete den starken Auftakt des Favoriten und verkürzte dank eines 3:0 gegen Frank Lunze. Sven Ferchow und Ludger Richter trugen sich ebenfalls noch in die Siegerliste ein.

BV Essen - TSG Hatten-Sandkrug 9:4. Nur zu fünft brach die TSG nach Essen auf – denkbar schlechte Voraussetzungen also. Das Doppel drei sowie schlimmstenfalls zwei Einzel im unteren Paarkreuz konnten die Hausherren ohne Schweißvergießen verbuchen. Grundsätzlich bewiesen die Sandkruger Moral und blieben bis zum 3:4-Zwischenstand im Spiel. Dann startete Essen eine Serie und zog auf 7:3 davon. Ludger Richter (11:2 im fünften Satz gegen Martin Hackmann) verbuchte den vierten und zugleich letzten Sieg an diesem Tag für das „Sorgenkind“ aus dem Landkreis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.