Landkreis „Wir konnten Lohne nicht das Wasser reichen.“ Jens Büsselmann, Mannschaftsführer der TSG Hatten-Sandkrug, musste die bessere Leistung des Gegners anerkennen. Das Kellerduell in der Tischtennis-Bezirksliga Ost fand beim 9:4 für Blau-Weiß Lohne einen überraschend klaren Sieger. Für die Sandkruger spitzt sich die Lage im Abstiegskampf weiter zu. Der TV Hude III bleibt nach dem 9:4-Sieg beim Delmenhorster TB mit 12:0 Zählern das Maß der Dinge.

Lohne war vor dem Wochenende noch Tabellenletzter, feierte aber nach dem Triumph gegen Sandkrug einen weiteren Sieg gegen den TV Dinklage III. Damit reichte Lohne (5:7 Punkte) die rote Laterne des Schlusslichts an die TSG (2:12) weiter.

Nach den Eingangsdoppeln lag die Büsselmann-Truppe schnell mit 0:3 zurück. „Hoffnung keimte umgehend auf, als wir beide Spiele im oberen Paarkreuz gewonnen haben“, so die Nummer eins des Landkreisteams. Insbesondere Sven Ferchow zeigte an diesem Tag sein ganzes Können und bezwang Sebastian Friemel. Büsselmann behielt gegen Jens Matwitschuk die Oberhand und verkürzte auf 2:3. Im mittleren Paarkreuz bewies Michael Busemann Nervenstärke und siegte mit 11:9 im fünften Satz gegen Stefan Hartke. Seine Mannschaftskollegen hatten weniger Erfolg: Lohne zog nach dem 3:3 vorentscheidend auf 7:3 davon. Ferchow mit einem knappen 3:2 gegen Matwitschuk zum 4:7 war zugleich der letzte Glücksmoment für die Sandkruger.

„Es ist natürlich sehr ärgerlich, so eine wichtige Partie zu verlieren. Dennoch halten wir noch Anschluss an die anderen Teams“, betont Büsselmann. „Wir sind zuversichtlich, dass wir am Ende der Saison zumindest den Relegationsplatz erreichen können und somit zumindest dem direkten Abstieg entgehen.“

Unspektakulär und effizient gingen die Huder in der Annenheider Sporthalle in Delmenhorster zu Werke. Gegen den DTB wurde der TVH seiner Favoritenrolle gerecht. Die eifrigsten Huder Punktesammler kamen aus dem zweiten Paarkreuz, wo sich Frank Schumacher und Andreas Lehmkuhl in allen vier Einzeln schadlos hielten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.