Landkreis Licht und Schatten wechselten sich am vergangenen Wochenende bei den Tennis-Mannschaften aus dem Landkreis auf Verbandsebene ab. Erfreulich aus Sicht des Huder TV waren die Heimsiege der Frauen 50 sowie der Männer 30.

Männer 30, Verbandsliga: TC Aurich-West - Wardenburger TC 4:2. Nach ihrem Auftaktsieg gegen Oldenburg mussten die Wardenburger am zweiten Spieltag im Topspiel gegen Aurich eine knappe Niederlage hinnehmen. Ohne ihren Spitzenspieler Julian Weyhausen angetreten, gerieten die Gäste in den Einzeln mit 1:3 ins Hintertreffen. Während Jörg Rohde sein Spiel an Position zwei sicher gewann (6:4, 6:2) gingen Tim Weber (3:6, 2:6) und Raffael van Deest (4:6, 3:6) ebenso in zwei Sätzen als Verlierer vom Platz. Pech hatte Matthias Koß im vierten Einzel, das er im Matchtiebreak verlor (7:6, 6:3, 8:10). In den Doppeln war anschließend immer noch ein Remis drin, nachdem Rohde/van Deest ihre Gegner in die Knie gezwungen hatten (0:6, 6:4, 10:8). Doch Weber/Koß konnten die Steilvorlage trotz Satzführung nicht nutzen und verloren in einem wahren Krimi mit 6:4, 4:6, 11:13.

Verbandsklasse: Huder TV - SC Spelle/Venhaus 5:1. Als optimal kann bislang der Saisonstart der Huder bezeichnet werden, die punktgleich mit TC BW Oldenburg (beide 4:0) die Tabelle anführen. Auf den vorderen Positionen machten Moritz Tschörtner (6:1, 6:0) und Marcel Dorsch (6:1, 6:3) kurzen Prozess mit ihren Gegnern. Robert Helek kämpfte sich zum Dreisatzsieg (1:6, 6:2, 10:3), während die knappe Niederlage von Timo Droste (6:3, 2:6, 6:10) eine vorzeitige Entscheidung verhinderte. Diese war allerdings nur vertagt, denn beide Doppel konnten Tschörtner/Droste (6:3, 1:6, 10:6) und Dorsch/Helek (2:6, 7:6, 10:7) für die Huder gewinnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Männer 40, Verbandsliga: TSG Hatten-Sandkrug - Jade TG Wilhelmshaven 3:3. TSG-Mannschaftsführer Christian Seidl hatte schon vorher ein ungutes Gefühl, da Marco Kimme und Lars Vergien verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen. Mit dem 3:3 wurde er dann auch bestätigt – wobei die Gastgeber angesichts des knappen Einzelsiegs von Sven-Erik Schmidt-Seidel gegen Walter Schneider (4:6, 7:6, 10:3) noch gut bedient waren. Die weiteren Zähler für die TSG verbuchten Claus Döring (6:2, 6:2) sowie Schmidt-Seidel/Seidl im ersten Doppel (6:4, 6:4).

Männer 70, Oberliga: Huder TV - SV Vorwärts Buschhausen 0:6. Nicht zu holen gab es für die Huder gegen einen der Meisterschaftsfavoriten. Immerhin einen Satzgewinn verbuchten Edo Addicks/Hans Jörg Hahn im zweiten Doppel. Der Ehrenpunkt blieb aber auch ihnen verwehrt (7:5, 4:6, 5:10).

Frauen 50, Nordliga: Huder TV - TV Letter 6:0. Genau umgekehrt lief es bei den Huderinnen, die in ihrem Auftaktspiel zur Hallensaison in eigener Halle ohne Fehl und Tadel agierten. Edeltraud Horstmann (6:0, 6:2), Chun Oberwandling (6:0, 6:0), Gaby Ulrich (6:1, 6:3) und Barbara Moser (6:1, 6:0) blieben in den Einzeln ebenso ohne Satzverlust wie Horstmann/Moser (7:5, 6:3) und Oberwandling/Uta Waldmann-Jacobi (6:1, 6:3) in den Doppeln.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.