+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 32 Minuten.

Blaulicht-Ticker für den Nordwesten
B 213 bei Emstek nach Unfall in beiden Richtungen gesperrt

Landkreis In den Tennis-Altersklassen auf Verbandsebene schlugen am vergangenen Wochenende wieder einige Teams aus dem Landkreis auf.

Männer 30, Verbandsliga: Wardenburger TC - Bremer TC 4:2. Einen erfolgreichen Saisonstart haben die Wardenburger hingelegt. Dabei profitierten die Gastgeber allerdings davon, dass Bremen nur zu dritt antrat und somit ein Einzel sowie ein Doppel kampflos für Wardenburg verbucht werden konnten. Nach den Einzeln stand es trotzdem 2:2, da aufseiten des WTC lediglich Matthias Koß punktete (6:2, 6:1). Durch das kampflos gewonnene Doppel von Tim Weber/Oliver Rabe führten die Platzherren anschließend 3:2 und hatten somit das Remis schon sicher. Einen starken Auftritt legten Ferdinand Diekmann und Matthias in ihrem Doppel hin. Sie gewannen gegen das Bremer Topduo Helder/Spicka trotz eines Rückstands noch in drei Sätzen (5:7, 7:5, 6:2) und ließen den WTC damit jubeln.

Männer 40, Landesliga: TSG Hatten-Sandkrug - VfL Kloster Oesede 5:1. Einen Start nach Maß erwischte der Aufsteiger in der Landesliga. Allerdings wurde auch der TSG-Heimsieg durch eine personelle Schwächung des Gegners begünstigt. Bei Kloster Oesede verletzten sich während der Einzel gleich zwei Spieler, so dass die Doppel nicht mehr ausgetragen werden konnten und kampflos an die Hatter gingen. Auch Claus Döring musste im Einzel nicht länger als bis zur 4:3-Führung im ersten spielen, ehe sein Gegner aufgab. Lars Vergien gewann glatt in zwei Sätzen (6:3, 6:3). Das packendste Duell des Tages lieferte sich Christian Seidl im Spitzeneinzel gegen Philip Hause. Hier setzte sich Seidl knapp in drei Sätzen durch 4:6, 6:4, 10:7. Ein weiteres Heimspiel bestreitet die TSG an diesem Samstag (15 Uhr) in Kirchhatten gegen den TC Nikolausdorf-Garrel. „Ich denke, dass wir auch in diesem Spiel gute Chancen haben“, blickt Christian Seidl voraus und hofft gleichzeitig auf ein mögliches Comeback seines verletzten Mitspielers Sven-Erik Schmidt-Seidel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verbandsliga: SC Spelle/Venhaus - Wardenburger TC 3:3. Ein umkämpftes Auftaktspiel lieferten sich die Wardenburger mit den Gastgebern. Am Ende erreichten die Gäste dank der Punktgewinne von Jörg Rohde (6:2, 6:1), Helge Weber (6:0, 6:0) und Bernd Wever/Christian Hotze (6:1, 6:2) immerhin ein Unentschieden. Sogar einen Sieg hatten die Wardenburger auf dem Schläger, doch Wever verlor sein Einzel unglücklich in drei Sätzen (6:4, 4:6, 5:7).

Männer 70, Oberliga: TV RW Bremen - Huder TV 6:0. Auch am zweiten Spieltag gingen die Huder Senioren leer aus. Dabei wäre für sie zumindest der Ehrenpunkt drin gewesen, doch in den knappen Spielen mussten sich Hans-Günther Ehlert (2:6, 6:3, 6:10) und Edo Addicks/Hans Jörg Hahn (2:6, 7:5, 10:12) jeweils im Matchtiebreak geschlagen geben. Somit blieben die beiden Satzgewinne die einzige Ausbeute. Besser wollen es die Huder am Montag, 20. Mai (12 Uhr), im Heimspiel gegen den ebenfalls noch sieglosen TV Fleestedt machen.

Frauen 40, Verbandsklasse: TC Schwarz-Rot Papenburg - TC Harpstedt 4:2. Im Topspiel gegen den neuen Tabellenführer Papenburg kassierten die Harpstedterinnen eine unglückliche Niederlage. Schon die Einzel waren umkämpft, und nach Siegen von Heimke zur Kammer (6:4, 6:0) und Claudia Sanner (6:3, 5:7, 6:0) sowie Niederlagen von Hella Henneke (6:4, 1:6, 5:7) und Jutta Baumgarten (2:6, 4:6) stand es 2:2. Auch die Doppel standen auf des Messers Schneide – doch am Ende zogen sowohl Henneke/zur Kammer (2:6, 6:2, 5:7) als auch Sanner/Baumgarten (6:7, 5:7) knapp den Kürzeren, so dass die Gäste mit leeren Händen die Heimreise antraten.

Frauen 50, Nordliga: Huder TV - TV RW Ronnenberg 7:2. Auch ihr zweites Spiel der Sommersaison konnten die Huderinnen für sich entscheiden und führen nun hinter dem ebenfalls ungeschlagenen Barrier TC die Liga an. Bei ihrer Heimpremiere machten die Landkreislerinnen bereits in den Einzeln alles klar, denn Chun Oberwandling (6:1, 6:0), Anette Behnen (6:1, 6:1), Gaby Ulrich (6:1, 6:3), Barbara Moser (6:2, 6:3) und Meike Hautz (6:4, 1:6, 10:7) brachten ihr Team uneinholbar mit 5:1 in Führung. Lediglich Edeltraud Horstmann kassierte im Spitzeneinzel eine Niederlage (1:6, 4:6). Auch in den Doppeln traten die Gastgeberinnen überzeugend auf und bauten das Ergebnis durch die Erfolge von Oberwandling/Uta Waldmann-Jacobi (6:3, 6:1) sowie Ulrich/Hautz (4:6, 6:1, 10:8) weiter aus. Horstmann/Behnen (3:6, 3:6) gaben den zweiten Zähler ab. An diesem Samstag, 18. Mai, steht für den Huder TV nun das Topspiel in Barrien an.

Landesliga: SV Union Meppen - Schwarz-Weiß Oldenburg 2:4. Der Aufsteiger sorgt in der Landesliga weiter für Furore. Dass der Auftaktsieg gegen Winsen/Luhe keine Eintagsfliege war, bewiesen die Sandkrugerinnen in Meppen. Mit 4:0 Punkten führen sie nach zwei Spieltagen die Landesliga-Tabelle an. Bereits in den Einzeln hatten Monika Düßmann (6:2, 6:1), Ulrike Deeken (6:3, 6:2), Nicole Dietrich (6:1, 6:2) und Marie-Luise Strunk (6:1, 6:4) alles klar gemacht. Somit waren die beiden Doppelniederlagen von Deeken/Dietrich (2:6, 3:6) und Droste/Strunk (2:6, 5:7) zu verkraften.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.