Landkreis Aufsteiger Ganderkesee ist neben dem Harpstedter TB in der Regionsoberliga der Handballer angekommen. Beide gingen erstmals als Sieger vom Feld. Neerstedt II hat unterdessen nach einem Remis den führenden Tabellenplatz inne.

TSV Ganderkesee - DSC Oldenburg 35:30 (20:14). Erstmals lief das Team von TSV-Coach Christoph Kannenberg in voller Besetzung auf. Zugang Felix Plate (HSG Delmenhorst III) vertrat zudem den langzeitverletzten Keeper Andreas Kirschning. Ganderkesees Michael Uken war in seinem ersten Einsatz mit elf Treffern der erfolgreichste Schütze. Dabei hatten die Blau-Weißen zuerst Probleme, ins Spiel zu finden. Entsprechend lagen die Oldenburger in der 19. Minute mit 11:9 vorne. Erst eine Auszeit von Kannenberg gab dem TSV einen Schub. Mit fünf aufeinanderfolgenden Toren setzte sich Ganderkesee auf 14:11 ab und baute diesen Vorsprung weiter aus. Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren ihren Gegner komplett im Griff, denn über ein 25:18 erzielte Mario Wessels mit dem 27:22 einen beruhigenden Vorsprung. Eine nachlässige Phase der Gastgeber hauchte Oldenburg mit dem 27:25 (49. Minute) wieder Leben ein. Erneut war die Auszeit von Kannenberg das richtige Mittel, um den TSV auf Kurs zu bringen.

TS Hoykenkamp II - Harpstedter TB 28:35 (12:17). Gegen die ersatzgeschwächten Gastgeber fuhr Harpstedt den ersten Saisonerfolg ein. Das Team von HTB-Coach Tim Remme hatte gegen schwach agierende Hoykenkamper Angreifer keine Probleme und zog schnell auf 7:1 (10.) davon. Besonders Bernhard Dasenbrock war in der Anfangsphase kaum zu halten. Auch in der Folge blieben die Gäste spielbestimmend, nur kurz konnte die Turnerschaft-Reserve den Rückstand bis auf 10:14 (25.) verkürzen. Dann verschärfte der HTB das Tempo wieder und setzte sich bis zur Pause noch auf fünf Tore ab. Zu Beginn der zweiten Hälfte kämpfte sich Hoykenkamp auf 23:25 heran. Doch Harpstedt konnte sich auf Nils Kern verlassen, der zwölf Mal traf. Dank seiner vier Tore am Stück brannte nichts mehr an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TV Neerstedt II - TvdH Oldenburg III 27:27 (16:11). In einem Spiel mit zwei völlig unterschiedlichen Hälften musste Neerstedt II den ersten Punktverlust hinnehmen. Zunächst waren die Hausherren am Drücker. Trotzdem blieb die Begegnung immer eng, denn die spielstarken Oldenburger forderten dem Team von Coach Ninos Chabo einiges ab. So gaben die Gäste nach dem 9:4 der Hausherren durch Michael Steenken (17.) richtig Gas. Mit großen Einsatz kämpften sich die TvdH-Dritte wieder heran und war beim 9:10 (24.) in Schlagdistanz. Dann fingen sich die Gastgeber wieder und setzten sich 16:11 ab. Nach dem Seitenwechsel witterte der TvdH III seine Chance – Alexander Rose drehte das Spiel zum 22:21 (48.). Dann fing sich das Chabo-Team wieder. Doch selbst zwei Treffer in Folge von Thomas Goldberg zum 26:23 reichten in der spannenden Schlussphase nicht zum Sieg. Die Oldenburger gaben bis zum Abpfiff nicht auf und verwandelten mit dem Schlusspfiff einen Siebenmeter von Till Bartner zum verdienten Ausgleich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.