Landkreis In der Regionsoberliga haben die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III mit einem Remis im Topspiel gegen den TV Neerstedt II die Tabellenspitze verteidigt. Klare Siege feierten der Harpstedter TB und TSV Ganderkesee. Die TS Hoykenkamp II konnte für die Partie beim TuS Augustfehn keine spielfähige Mannschaft stellen.

VfL Bad Zwischenahn - Harpstedter TB 19:32 (10:13). Gegen den sehr passiv agierenden Gastgeber tat sich das Team von HTB-Trainerin Desiree Görzel lange Zeit recht schwer. Das lag vor allem daran, dass die Gastgeber ihre Angriffe extrem lange ausspielten und die Deckung der Gäste nicht aggressiv genug verschob. Nachdem die Gastgeber in der Anfangsphase das Spiel bestimmten und bis zum 5:4 auch führten, übernahm Harpstedt anschließend mehr und mehr das Kommando und setzte sich bis Mitte der ersten Hälfte auf 8:6 ab. Nach dem Seitenwechsel blieben die Hausherren auf Tuchfühlung, und bis zum 16:17 (42. Minute) war die Partie weiterhin völlig ausgeglichen. Erst als mit Julian Schröder der beste Akteur des VfL eine Hinausstellung erhielt, drehte das Görzel-Team auf. Mit vier Toren in Folge setzte sich Harpstedt erstmals deutlicher ab. Durch konsequenteres Deckungsverhalten erkämpfte sich der HTB nun Bälle, die über Tempospiel wiederholt zu einfachen Toren genutzt werden konnten. In überragender Torlaune war erneut Hardy Dasenbrock, der mit zwölf Treffern dem Spiel seinen Stempel aufdrückte.

TSV Ganderkesee - BTB Oldenburg 39:17 (19:10). Gegen die stark ersatzgeschwächten Gäste kam der TSV nach einer kurzen Warmlaufphase zu einem überzeugenden Erfolg und bleibt damit in Lauerstellung zur Tabellenspitze. In den ersten Minuten hatte der TSV-Angriff noch einige Probleme, im Spielaufbau druckvoll zu agieren und die Chancen zu nutzen. So blieben die ohne echten Rückraum angetretenen Oldenburger bis zum 4:4 (8.) auf Augenhöhe. Doch in der Folge verschärfte Ganderkesee das Tempo und nutzte die Möglichkeiten immer besser. So wurde der Abstand über 12:8 bis zur Pause schon auf neun Tore vergrößert. In der zweiten Spielhälfte spielte das Team von Coach Christoph Kannenberg die Angriffe souverän aus und nutzte jede Chance zu weiteren Treffern. Der TSV-Trainer hob die Torhüter Felix Plate und Andreas Kirschning für ihre tolle Leistung genauso hervor wie Marian Marbach, der im Angriff überzeugen konnte und am Ende achtmal erfolgreich war.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg III - TV Neerstedt II 21:21 (10:13). Dieses Spiel war nichts für schwache Nerven. Ihre Halbzeitführung konnten die Neerstedter zu Beginn des zweiten Abschnitts durch Andre Schröder-Brockshus und Michael Steenken auf 15:11 ausbauen. Danach wirkten die Gäste aber zu sicher, ließen einige klare Chancen ungenutzt und luden die HSG quasi zur Aufholjagd ein. Die routinierten Hausherren bedankten sich auf ihre Weise und drehten mit den Toren von Werner Dörgeloh und Ralph Ohlebusch zum 16:15 (41.). Anschließend wechselte die Führung mehrmals. Als Thomas Goldberg die Gäste erneut mit 21:20 in Führung brachte, schien Neerstedt beide Punkte mitnehmen zu können. Nach einem erfolglosen Angriff der Hausherren unterlief TVN-Akteur Michael Steenken 25 Sekunden vor dem Ende in einer für beide Trainer unübersichtlichen Aktion ein Fehler, der eine Disqualifikation nach sich zog und zusätzlich mit einem Siebenmeter bestraft wurde. Diese Chance ließ sich Ohlebusch nicht entgehen und traf zum Remis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.