Landkreis Für die Tischtennisspieler des TV Neerstedt war im Halbfinale des Bezirkspokals Endstation. In eigener Halle verloren die Neerstedter ihr Viertelfinalspiel gegen DJK SV Werpeloh mit 3:4 – und verpassten bei den Herren E unglücklich den Einzug in die Endrunde der besten vier Mannschaften.

Die Partie begann zunächst so ganz nach dem Geschmack der Hausherren, denn Kai Brinkmann (11:7 im fünften Satz) und Ralf Steenken (9:11, 13:11, 11:9, 13:11) brachten ihr Team mit knappen Erfolgen in Führung. Maik Höfel unterlag glatt in drei Durchgängen, und auch das Doppel Brinkmann/Höfel hatte das Nachsehen. Mit seinem zweiten Einzelsieg brachte Brinkmann den TVN noch einmal mit 3:2 in Front. Die letzten beiden Duelle verloren jedoch Höfel und Steenken zum 3:4-Endstand.

Besser lief es für den Hundsmühler TV, der in der Besetzung Alexander Schwedes, Ralf Hoppe und Jörg Hannemann mit 4:2 beim Osnabrücker SC IV gewann.

Die Hundsmühler Herren sind somit an diesem Wochenende, 6./7. April, bei der Pokalendrunde in Molbergen ebenso mit von der Partie wie der TV Hude in der Konkurrenz der Herren B, der VfL Stenum (Jungen) sowie die Damen C, Jungen und Schüler des Hundsmühler TV.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.