Nachwuchs kämpft um DM-Titel

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Landkreis Für viele ist es die erste Deutsche Meisterschaft – und die Aufregung dürfte somit besonders groß sein: An diesem Wochenende treten im baden-württembergischen Biberach die besten Faustball-Nachwuchsteams der männlichen und weiblichen U 12 an – und aus dem Landkreis rechnen sich gleich fünf Mannschaften eine gute Platzierung aus.

Die meisten Landkreis-Teams sind in der weiblichen U 12 mit dabei. Als Zweitplatzierter der Landesmeisterschaften startet der TV Brettorf. Die Mannschaft vom Trainer-Trio Silvia Düßmann, Sabrina Rohling und Neele Meves bekommt es in der Gruppe B mit dem Ohligser TV (2. Rheinland), SC DHfK Leipzig (2. Sachsen) und der TS Tiersheim (1. Bayern) zu tun. Vierter Vorrundengegner ist der TV Huntlosen (5. Niedersachsen), der vor einem Jahr in Waibstadt die Bronzemedaille gewann und damit den größten Erfolg der Vereinsgeschichte feierte – an diesem Wochenende aber wohl nur Außenseiterchancen hat. Der Wardenburger TV (3. Niedersachsen) bekommt es in der Vorrundengruppe C mit Gastgeber TG Biberach, dem MTV Wangersen (6. Niedersachsen) und dem TSV Karlsdorf (1. Baden) zu tun. Für die Mädels vom Ahlhorner SV geht es mit Rang vier der Landesmeisterschaften in Gruppe A gegen den TV Jahn Schneverdingen (1. Niedersachsen), SV Kubschütz (1. Sachsen), Hammer SC 08 (1. Westfalen) und den VfL Kellinghusen (2. Schleswig-Holstein).

Ebenfalls zum Favoritenkreis auf den DM-Titel gehört die männliche U12 des Ahlhorner SV. Der DM-Vorjahresfinalist blieb bei den Landesmeisterschaften vor knapp drei Wochen ohne einen Satzverlust. Gegner in der Vorrunde sind der Güstrower SC 09 (1. Mecklenburg-Vorpommern), TV Dörnberg (1. Mittelrhein), TV Unterhaugstett (1. Schwaben), Leichlinger TV (1. Rheinland) und der SV Kubschütz (1. Sachsen).

Das könnte Sie auch interessieren