Landkreis Drei Siege feierten die Nachwuchs-Handballer aus dem Landkreis am Wochenende in den Landesligen.

B-Junioren

HSG Delmenhorst - TS Hoykenkamp 27:34 (12:19). Durch den klaren Sieg im Nachbarschaftsduell kletterte Hoykenkamp auf Tabellenplatz fünf. Die Gäste legten einen Blitzstart hin und führten nach 100 Sekunden bereits mit 3:0. Diesen Vorsprung behauptete die Turnerschaft im weiteren Spielverlauf, konnte sich bis Mitte der ersten Hälfte aber nicht weiter absetzen. Erst in den letzten Minuten vor der Pause bauten Dustin Kasper (3) und Luca Möller mit ihren Treffern die Führung aus. In der zweiten Halbzeit spielte die Turnerschaft kontrolliert weiter und siegte so am Ende deutlich.

TV Schiffdorf - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 21:25 (11:10). Durch den Sieg beim Tabellenzweiten schloss die HSG zur Spitzengruppe auf und ist nun Dritter. Zu Beginn begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, erst nach Mitte der ersten Halbzeit schafften es die Gäste, sich etwas abzusetzen (5:9/18.). Doch genauso schnell, wie die Führung herausgespielt wurde, geriet man auch wieder in Rückstand – 11:10 stand es zur Pause. Danach lieferten sich beide Mannschaften erneut einen offenen Schlagabtausch. Erst in den letzten fünf Minuten zog die HSG mit einem 4:0-Lauf davon und holte sich den Auswärtssieg.

Harpstedter TB - TV Cloppenburg 25:27 (16:11). Nach einer starken ersten Hälfte sahen die Gastgeber schon fast wie die sicheren Sieger aus. Ihre Fünf-Tore-Führung zur Pause spielten sie sich allerdings erst in den letzen sechs Minuten vor dem Seitenwechsel heraus. Auch in der zweiten Hälfte blieben die Gastgeber immer vorne, auch wenn der Vorsprung etwas schmolz. In der Schlussphase ließen allerdings die Kräfte der Harpstedter nach. Cloppenburg zeigte den größeren Willen und drehte das Spiel mit vier Toren in den letzten dreieinhalb Minuten.

C-Junioren

JSG Geestland - TS Hoykenkamp 24:32 (12:13). Auf dem zweiten Tabellenplatz geht die Turnerschaft ins nächste Jahr. Doch der Sieg bei der JSG war hart erkämpft. Nach gut zehn Minuten lagen die Gastgeber bereits mit 7:4 in Führung. Dann erst wachten die Gäste auf, die unmittelbar vor dem Pausenpfiff durch einen Treffer von Julian Geisler das Spiel drehen konnten. In der zweiten Halbzeit ließ die Mannschaft von Trainer Roberto Petrocelli dann nichts mehr anbrennen, sondern setzte sich konzentriert Tor um Tor zum klaren Auswärtssieg ab.

TV Neerstedt - HSG Nordhorn 28:34 (10:18). Chancenlos waren die Gastgeber gegen Nordhorn, da sie in der ersten Halbzeit zu fahrlässig mit ihren Chancen umgingen. Auch in der Abwehr tat sich Neerstedt zunächst schwer – vor allem Leon Kamps, der insgesamt 15 Treffer erzielte, konnte sich immer wieder durchsetzen. Mitte der ersten Hälfte führten die Gäste bereits mit 8:4, ehe Neerstedt noch einmal auf 8:10 verkürzen konnte. Doch danach gab es einen Bruch im Spiel der Gastgeber, den Nordhorn nutzte, um sich abzusetzen. In der zweiten Halbzeit verwalteten die Gäste ihren Vorsprung nur noch.

Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.