Landkreis Mit den Spielen der ersten Pokalrunde wird an diesem Wochenende die neue Fußballsaison im Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst eröffnet. Bei den 17 Partien bis Sonntag stehen zwei Kreisligaduelle im Mittelpunkt. Am Dienstag und Mittwoch wird die Pokalrunde mit vier weiteren Spielen abgeschlossen.

Eine harte Nuss hat Kreisligist Ahlhorner SV am Sonntagnachmittag (15 Uhr) beim Ligarivalen TV Jahn Delmenhorst zu knacken. Ahlhorns Trainer Servet Zeyrek sieht im Pokalduell ein wichtiges Spiel. „Ich will jedes Spiel gewinnen, und wenn ich verliere, dann muss die Mannschaft wenigstens gekämpft und alles gegeben haben“, so Zeyrek. Mit Blick auf das Testspiel der Delmenhorster gegen den SV Lemwerder aus der Landesliga Bremen, das Jahn mit 6:1 für sich entscheiden konnte, ergänzt Zeyrek: „Wir sind gespannt, was uns erwartet.“

Auch der VfL Wardenburg, der zwischen 2016 und 2018 dreimal im Pokalendspiel stand und zweimal gewinnen konnte, bekommt es mit einem direkten Konkurrenten aus der Kreisliga zu tun. Aufsteiger VfL Stenum II gastiert ebenfalls am Sonntag (15 Uhr) an der Weserstraße in Wardenburg. „Das wird schwer für uns, Wardenburg ist klarer Favorit“, sagt Stenums Trainer Frank Radzanowski. Er freut sich dennoch auf das Spiel. Wenngleich es für ihn einen weiteren Teil der Vorbereitung darstellt, verspricht er: „Die Jungs werfen alles rein!“

Auch andere Kreisligisten dürften es nicht leicht haben, um die zweite Runde zu erreichen. So steht der TV Munderloh bei Tur Abdin Delmenhorst II (Sonntag, 14 Uhr), ebenso vor einer unbequemen Aufgabe wie der TV Falkenburg, der beim TSV Ippener gastiert (15 Uhr). Der Harpstedter TB tritt aufgrund einiger Verletzungen ersatzgeschwächt, aber dennoch als Favorit bei Kickers Ganderkesee an. Für den TV Dötlingen geht es zum SV Baris II. Die Oberliga-Reserve des SV Atlas Delmenhorst, die als Topfavorit in der Kreisliga gehandelt wird, sollte bei GW Kleinenkneten nicht stolpern. Völlig offen scheinen die Duelle SV Achternmeer - TuS Hasbergen, SC Colnrade - FC Hude II und TuS Vielstedt - FC Huntlosen zu sein (alle 15 Uhr).

Während die auf Mannschaftsfahrt weilenden Kicker der Beckeln Fountains bereits angekündigt haben, zum Auswärtsspiel beim SC Dünsen nicht anzutreten, verzichtet auch der FC Hockensberg auf sein Spiel gegen Hicretspor.

Am Dienstag, 30. Juli, stehen die Partien TuS Heidkrug II - VfL Wildeshausen II und Borussia Delmenhorst - TSV Großenkneten an. Am Mittwoch, 31. Juli, greift Titelverteidiger TSV Ganderkesee bei der SG Bookhorn an, während die Sportfreunde Littel den SV Tungeln empfangen.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Daniel Schumann Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.