+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 28 Minuten.

Bootsunfall von Barßel
Verteidigung legt Berufung gegen Urteil ein

Landkreis Für die Landkreisteams geht es am Wochenende in der Fußball-Kreisliga wieder um wichtige Punkte. Vor allem im Abstiegskampf ist noch nichts entschieden.

FC Huntlosen - TV Munderloh (Samstag, 16 Uhr). Die Munderloher befinden sich seit Wochen in blendender Verfassung und eilen von Erfolg zu Erfolg. Dagegen konnten die Huntloser in den letzten Begegnungen wegen personeller Probleme nicht überzeugen. Die Favoritenrolle gebührt daher den Gästen.

SV Atlas Delmenhorst II - SpVg Berne (Sonntag, 13 Uhr). Die Delmenhorster haben nach der Winterpause eine starke Serie hingelegt, die sie mittlerweile auf den fünften Tabellenplatz befördert hat. Der Gegner aus Berne benötigt dringend Punkte.

FC Hude - TV Dötlingen (Sonntag, 14.30 Uhr). Durch späte Treffer gewann Tabellenführer Hude seine letzte Begegnung in Harpstedt. Die Gäste haben auf den ersten Nichtabstiegsplatz genügend Abstand hergestellt und sollten nicht mehr in Gefahr geraten. Das könnte sie unbeschwert aufspielen lassen, um den Spitzenreiter zu ärgern.

TSV Ippener - Delmenhorster TB (Sonntag, 15 Uhr). Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen dieser Begegnung kaum sein. Während die Gäste nach der Winterpause von Erfolg zu Erfolg eilen und sich aller Abstiegssorgen wohl entledigt haben dürften, gewannen die Platzherren im gleichen Zeitraum keinen Punkt. Das will das Team von TSV-Trainer Mohamed Chahrour nun unbedingt abstellen.

Harpstedter TB - TuS Heidkrug (Sonntag, 15 Uhr). Nach einem Vorsprung mit zwei Toren mussten sich die Platzherren im Nachholspiel gegen den VfR Wardenburg mit einem Remis zufrieden geben und konnten dadurch den Rückstand zu den führenden Teams nicht verkürzen. Wenn sie weiter in der oberen Region verbleiben wollen, sollten die Gäste aus Heidkrug, die in letzter Zeit etwas schwächelten, geschlagen werden.

TSV Großenkneten - Ahlhorner SV (Sonntag, 15 Uhr). Nach der Niederlage im Nachholspiel gegen den SV Achternmeer ist die Situation der Ahlhorner nach wie vor prekär. Ob gerade der TSV Großenkneten in diesem Gemeindederby den Gästen Schützenhilfe leisten wird, ist sehr fraglich. Zu verschenken hat die Mannschaft von TSV-Trainer Klaus Delbanco nichts: Den einen oder anderen Punkt will sie noch holen.

VfR Wardenburg - TV Ganderkesee (Sonntag, 15 Uhr). Um weiter der erste Verfolger von Spitzenreiter FC Hude zu sein, muss der VfR Wardenburg die Gäste aus Ganderkesee besiegen. In Harpstedt bewies die Mannschaft von Sören Heeren eine gute Moral und holte einen 0:2-Rückstand auf. Die Gäste kassierten am Dienstag eine Schlappe gegen Munderloh und stehen auch beim VfR vor einer schwierigen Aufgabe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.