Landkreis Ihren Erfolgslauf in der Kreisliga fortsetzen wollen die Fußballer vom TV Munderloh gegen den Delmenhorster TB. Ippener tritt bei Spitzenreiter Heidkrug an.

TV Munderloh - Delmenhorster TB (Freitag, 19.30 Uhr). Die Munderloher möchten ihre tolle Serie weiterführen und sich mit dem nächsten Sieg von den Abstiegsrängen absetzen. Die Gäste haben einen Punkt weniger auf dem Konto, aber noch eine Begegnung nachzuholen. Daher wäre ein Erfolg des Eilenberger-Teams enorm wichtig.

VfR Wardenburg - TV Dötlingen (Freitag, 19.30 Uhr). Nur eine Außenseiterrolle kann den Dötlingern beim Tabellendritten zugebilligt werden. Ein Sieg wäre schon eine große Überraschung. Die Mannschaft von Trainer Sören Heeren hat sich nach anfänglichen Formschwankungen stabilisiert und wird alles daran setzen, weitere Punkte zu gewinnen.

TSV Großenkneten - TSV Ganderkesee (Freitag, 20 Uhr). Die Platzherren laufen Gefahr, bei einer erneuten Niederlage auf einen Abstiegsplatz abzurutschen. Das können sie mit einem Erfolg verhindern. Dazu müssen aber die sich bietenden Tormöglichkeiten konsequenter genutzt werden. Der Gegner aus Ganderkesee ist immer noch auf der Suche nach konstanten Leistungen.

Atlas Delmenhorst II - Ahlhorner SV (Samstag, 14 Uhr). An die Klatsche im Heimspiel gegen Ippener werden sich die Gäste nur ungern erinnern und versuchen, Wiedergutmachung zu betreiben. Gegen die unberechenbaren Platzherren wird aber auch das eine schwierige Aufgabe. Ein Unentschieden könnte zunächst dafür sorgen, dass das Team von Trainer Jörg Beckmann erst einmal durchatmen kann.

FC Huntlosen - TV Jahn Delmenhorst (Samstag, 16 Uhr). Einiges gutzumachen haben auch die Huntloser. Das blutleere Auftreten bei der deutlichen Niederlage in Berne ist Trainer Höttges sicherlich schwer auf den Magen geschlagen. Gegen die Delmenhorster kann seine Mannschaft nun beweisen, dass die Partie in Berne nur ein Ausrutscher war.

TuS Heidkrug - TSV Ippener (Sonntag, 14 Uhr). Durch die Heimniederlage gegen Hude ist der Abstand des TSV zum Führungsduo gewachsen. Ein Erfolg beim Spitzenreiter kann dies aber schnell ändern. Ansonsten droht die Elf von Trainer Chawkat El Hourani weiter abzurutschen.

FC Hude II - Harpstedter TB (Sonntag, 14.30 Uhr). Ihre gute Ausgangsposition mit nur zwei Punkten Abstand auf den Tabellenführer will sich das FCH-II-Team um Trainer Lars Möhlenbrock nicht nehmen lassen und einen weiteren Sieg anstreben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.