Landkreis Sechs Fußball-Kreisligisten sind an diesem Dienstag im Einsatz: SV Atlas Delmenhorst II empfängt TSV Ippener im ersten Halbfinale des Kreispokals. Zudem werden die Kreisligapartien Harpstedter TB gegen VfR Wardenburg und TSV Ganderkesee gegen TV Munderloh ausgetragen.

Kreispokal: SV Atlas Delmenhorst II - TSV Ippener (Dienstag, 18.30 Uhr, Sportplatz Düsternortstraße). Platzt bei Ippener im Cupwettbewerb endlich der Knoten? Seitdem Mohamed Chahrour den streitbaren Ex-Trainer Chawkat El-Hourani abgelöst hat, befindet sich der TSV im freien Fall. Genau in die andere Richtung bewegten sich die Delmenhorster mit 16 Punkten aus sieben Spielen. Sie sind deshalb der klare Favorit im Halbfinale.

Kreisliga: Harpstedter TB - VfR Wardenburg (Dienstag, 19.30 Uhr, Sportplatz Schulstraße). Das Hinspiel wurde erst vor zwei Wochen ausgetragen und ging mit 4:0 an die Harpstedter. Seit Ende März befindet sich Wardenburg etwas neben der Spur und wird es beim HTB schwer haben.

TSV Ganderkesee - TV Munderloh (Dienstag, 19.30 Uhr, Sportplatz Immerweg). Die Munderloher haben aktuell einen Lauf und sich damit von der Abstiegszone entfernt. Ganderkesee muss den Blick nach zwei Niederlagen in Serie bereits wieder nach unten richten.

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.