Landkreis Hinter den Landkreis-Handballerinnen in der Regionsoberliga liegt ein durchwachsenes Wochenende. Zwei Auswärtssiege stehen zu Buche, außerdem gewann Ganderkesee gegen Neerstedt II. Die TSG Hatten-Sandkrug II musste eine bittere Niederlage hinnehmen.

SV Eintracht Wiefelstede - TSG Hatten-Sandkrug II 24:23 (13:12). Ganz nah dran war der Tabellenletzte TSG Hatten-Sandkrug II an einem Punktgewinn, nachdem Silke Zickfeld fünf Minuten vor dem Abpfiff ihr Team mit 23:22 in Führung geworfen hatte. Doch in der verbleibenden Zeit konnten die Gäste keinen weiteren Treffer mehr erzielen, und so drehte SV Eintracht Wiefelstede das Spiel noch und kam zu einem hauchdünnen 23:22-Heimerfolg gegen die TSG.

Dabei sah es im ersten Abschnitt noch recht gut aus für die Gäste, die sich nach einer 3:1-Führung der Gastgeberinnen richtig gut ins Spiel kämpften und durch Laura Timmermann, Silke Zickfeld und Lena Friese das Spiel zum 7:10 (25.) gut in den Griff bekamen. Dann aber gab es einen Bruch im TSG-Spiel, sofort war Wiefelstede wieder am Drücker und nutzte bis zur Pause alle Chancen konsequent zur knappen Führung.

Nachdem Laura Meyer dann zehn Minuten vor dem Ende den 21:21-Ausgleich für Hatten-Sandkrug II erzielt hatte, schien sogar noch mehr möglich. Am Ende musste man dem Gegner doch wieder beide Punkte überlassen.

Oldenburger TB - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 18:26 (9:11). Zu einem wichtigen Auswärtserfolg kam die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II und verlässt damit zunächst einmal die direkten Abstiegsränge. Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich beide Mannschaften im ersten Abschnitt. Den besseren Start hatten dabei die Gastgeberinnen, die lange Zeit einen knappen Vorsprung verteidigen konnten. Doch der Angriff der HSG zeigte sich von seiner besten Seiten, denn Tanita Steinkamp und Joana Oekermann zeigten ein glänzendes Zusammenspiel.

Nur kurz konnten die Gastgeberinnen zu Beginn der zweiten Hälfte bis zum 13:15 (43.) gegenhalten, dann nutzten die Landkreislerinnen ihre spielerische Stärke, zogen die gegnerische Deckung mit kurzen Doppelpässen immer wieder auseinander und nutzten die Lücken konsequent zu weiteren Toren.

TvdH Oldenburg - TS Hoykenkamp 15:28 (10:12). Nach einem sehr guten Start und einer schnellen 5:1 Führung (7. Minute) der Turnerschaft kam aber etwas Sand ins Angriffsgetriebe der Gäste, auch weil Oldenburg Veronika Sinn in kurze Deckung nahm. So verlor der Angriff etwas an Druck, auch wurden einige gute Chancen nicht genutzt und diese Schwächephase nutzten die Gastgeberinnen sehr gut aus und kämpften sich bis auf 7:8 (29.) heran. Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Gäste deutlich, und schon Mitte der zweiten Hälfte war der Abstand entscheidend auf 12:20 ausgebaut. Durch den Sieg bleibt Hoykenkamp Tabellenzweiter.

TSV Ganderkesee - TV Neerstedt II 32:30 (16:15). Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe zwischen den beiden Mannschaften, in dem ständig die Führungen wechselten und sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Erst in den letzten Minuten gelang es den Gastgeberinnen, sich scheinbar entscheidend auf 31:28 abzusetzen, das über die Zeit gebracht werden sollte. Doch erneut kämpften sich die Gäste heran und kamen zum 31:30-Anschlusstreffer durch Janina Petko. Anschließend nutzte das Team von TSV-Trainer Marc Voßhans jedoch die verbleibenden 30 Sekunden, um mit einem weiteren Treffer das Spiel endgültig zu entscheiden. So wurde im letzten Angriff Neuzugang Malina Rabe auf der rechten Seite freigespielt, die beim Abschluss einen klaren Kopf behielt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.