Landkreis Nur zwei Siege erbeuteten die Landkreishandballer in den Landesligen der männlichen Jugendteams.

Männliche Jugend A, Landesliga West: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II - TV Neerstedt 14:33 (6:16). Im Duell zweier bis dato siegloser Mannschaften feierten die Neerstedter ihren ersten Saisonerfolg und kletterten auf Tabellenplatz sieben, während die Bookholzberger weiterhin Schlusslicht sind. Die Gäste von Trainer Jens Timm übernahmen von Anfang an die Führung und ließen keine Zweifel aufkommen, wer die Halle als Sieger verlassen würde. Nur bis zum 3:5 (9. Minute) hielte die HSG noch halbwegs mit, musste die Neerstedter dann aber von 6:10 auf 6:17 davonziehen lassen. Auch im weiteren Verlauf ließen die Gäste nicht nach – bei ihnen konnten sich am Ende alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.
Männliche Jugend B, Landesliga Nord: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg - HSG Lesum/St. Magnus 23:21 (12:10). Gegen die noch sieglosen Gäste verbuchten die Bookholzberger ihren zweiten Erfolg im dritten Saisonspiel, der in der Tabelle vorläufig mit Rang vier belohnt wird. Allerdings mussten sich die Landkreisler gewaltig strecken und bis zum Schluss um den Heimsieg zittern. Trotz einer Drei-Tore-Führung im ersten Abschnitt (12:9/25.) schafften es die Schützlinge von Trainer Andreas Dunkel nicht, sich frühzeitig deutlicher abzusetzen. Im zweiten Abschnitt lag die Landkreis-HSG sogar mit 17:19 (41.) zurück, ehe sie mit vier Toren in Folge doch auf die Siegerstraße einbog. 90 Sekunden vor Schluss erzielte Veith Kügler das 23:21, die verbleibende Zeit überstand sein Team ohne Gegentor.
Männliche Jugend C, Landesliga Nord: TS Hoykenkamp - HSG Verden-Aller II 28:35 (17:15). Nach einer überzeugenden ersten Spielhälfte gab die Turnerschaft die Partie nach dem Seitenwechsel aus der Hand. Bis zum 10:10 war es in der ersten Viertelstunde ein ausgeglichenes Spiel mit wechselnden Führungen. Anschließend spielten die Hoykenkamper ihre Angriffe konzentriert aus und setzten sich über 14:11 (20.) auf 16:12 (22.) ab. Bis zur Pause konnten die Gäste allerdings schon auf zwei Tore verkürzen, um dann nach der Pause das Spiel komplett zu drehen. Fast sieben Minuten lang blieb Hoykenkamp ohne eigenen Torerfolg und geriet mit 17:20 in Rückstand. In der 35. Minute kam die TSG zwar noch einmal auf 21:22 heran, musste den Gegner dann aber vorentscheidend auf 24:30 (44.) davonziehen lassen.
Landesliga West: TuS Haren - TSG Hatten-Sandkrug 32:29 (20:16). Mit zwei Siegen im Rücken waren die Sandkruger als leichter Favorit zu den bis dato sieglosen Harenern gefahren. Doch am Ende musste die TSG ihre erste Niederlage einstecken. Von Anfang an lief es nicht so rund für die Landkreisler, die zu keinem Zeitpunkt in Führung gehen konnten. Nach 20 Minuten führten die Gastgeber mit 15:10. Doch selbst nach dem 24:18 (34.) ließ sich die TSG nicht abschütteln, sondern kämpfte sich heran. In der Schlussphase gelang sogar zweimal der Anschlusstreffer durch Maximilian Jonas Hoch (28:29) und Leo Zink (29:30). Doch hatte der Gegner jedes Mal die richtige Antwort parat.
Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.