Landkreis Die Vorbereitungen auf die kommende Spielzeit laufen bei den Kreisligafußballern aus dem Landkreis derzeit auf Hochtouren. Zahlreiche Testspiele standen in den vergangenen Tagen auf dem Programm – und viele weitere werden noch folgen.

Die Kurve beim VfR Wardenburg zeigt nach dem jüngsten Vorbereitungsspiel wieder nach oben – nachdem die Mannschaft von Trainer Sören Heeren gegen den TuS Obenstrohe die Grenzen aufgezeigt bekommen hatte (2:8). „Die Niederlage ging auch in der Höhe völlig in Ordnung“, konstatierte Heeren. Gegen den TuS Bloherfelde feierte der VfR am Mittwochabend dann einen 4:1-Erfolg.

Doch nicht nur das letzte Ergebnis ließ den VfR-Trainer strahlen. „Ich bin unheimlich froh, dass ich mit Ronald Feist einen neuen Co-Trainer an meiner Seite habe“, sagte er. Feist, zuletzt bei Ligakonkurrent in Ahlhorn tätig, folgt auf Olaf Otremba. „Ronald war mein absoluter Wunschkandidat und ich freue mich, dass ich ihn für die Aufgabe begeistern konnte.“ Das Training sei dadurch deutlich einfacher zu leiten, zumal der Kader mit insgesamt 23 Akteuren ungefähr identisch zum Vorjahr bleibt. An diesem Wochenende richtet der VfR den Gemeindepokal aus, am kommenden Wochenende wartet dann bereits das erste Pflichtspiel. Im Bezirkspokal trifft Wardenburg – wie schon im Vorjahr – auf den TuS Eversten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreisligist TV Munderloh unterlag dagegen in seinem letzten Testspiel gegen die U19 vom VfL Oldenburg mit 2:3 (1:2). Beide Treffer für die Gastgeber erzielte dabei Sören Ohlmeyer, der das zwischenzeitliche 1:0 und den 2:3-Endstand erzielte.

Ebenfalls eine Niederlage gab es für den Ahlhorner SV. Gegen den SV Baris unterlag der ASV mit 1:3. Ein Eigentor von Torben Reents hatte die Gäste in der 22. Spielminute in Führung gebracht. Bassal Ibrahim traf zwölf Minute vor dem Spielende zwar zum zwischenzeitlichen Ausgleich, doch in der Schlussphase schlug der Delmenhorster Bezirksligist gleich doppelt zu.

Der TSV Ganderkesee verlor am Dienstag bereits sein zweites Testspiel in Folge. Auf heimischer Anlage kassierte der TSV gegen den BV Bockhorn eine 1:2-Niederlage. Nach einem zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand traf Nils Stolz in der 89. Minute per Elfmeter zum Ehrentreffer der Hausherren.

Ein Unentschieden erkämpfte sich der SV Achternmeer im Duell mit dem FC Medya Oldenburg. Beim 1:1 am Mittwochabend hatte Robin Johanning den SVA in der 41. Minute in Führung gebracht, in der 61. traf Ihlan Elma zum Ausgleich.

Einen 8:1-Kantersieg gab es derweil für den FC Huntlosen. In Wüsting zeigte das Team von Trainer-Rückkehrer Maik Seeger bereits die vorhandenen Offensiv-Qualitäten und netzte gegen das Team aus der 1. Kreisklasse gleich acht Mal ein.

Am Sündermann-Cup nahm der Harpstedter TB teil – musste aber bereits nach der Vorrunde die Segel streichen. Gegen den TSV Weyhe-Lahausen (2:4) und den SC Twistringen (3:5) gab es für die Truppe von Trainer Jörg Peuker nichts zu holen.

Sönke Spille Freier Mitarbeiter Lokalsport / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.