Landkreis Ohne Sieg haben die A-Jugend-Fußballer des Landkreises den zweiten Bezirksliga-Spieltag beendet. Während die SG DHI Harpstedt auswärts eine 2:0-Führung verspielte, musste sich die JSG Wardenburg in einer torreichen Partie geschlagen geben. Beide Teams warten damit weiter auf den ersten Saisonsieg.

JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte - SG DHI Harpstedt 2:2 (0:1). Nach der 0:2-Heimniederlage zum Bezirksliga-Auftakt gegen Emstek/Höltinghausen waren die Harpstedter dem ersten Erfolg der neuen Saison zunächst sehr nahe. Ole Volkmer brachte die Gäste im ersten Durchgang in Führung (20. Minute). Jacob Köhler erhöhte unmittelbar nach dem Seitenwechsel sogar auf 2:0 (48.).

In der Folge schlug Lastrup jedoch zurück. Tim Wienken nutzte einen Fehler im Harpstedter Spielaufbau zum Anschlusstreffer (63.), ehe Leonard Käter den 2:2-Ausgleich markierte (74.). In den Schlussminuten vergaben beide Teams noch beste Möglichkeiten auf den Siegtreffer.

„Alles in allem haben wir schon drei Punkte verspielt, weil wir bis zum 1:2 nichts Nennenswertes zugelassen haben“, monierte DHI-Interimstrainer Alexander Geisler und ergänzte: „Danach waren wir zu unkonzentriert und haben nicht mehr konsequent nach vorne gespielt.“

Unter der Woche geht es für Harpstedt indes im Bezirkspokal weiter. Am Mittwoch (19 Uhr) empfängt die Geisler-Elf den Landesligisten VfL Oldenburg in der zweiten Runde.

JSG Wardenburg - TV Jahn Delmenhorst 4:5 (1:4). Zwei unterschiedliche Halbzeiten lieferten die Wardenburger gegen den Gast aus Delmenhorst ab. Am Ende blieb das Team von Trainer Pascal Raschen jedoch ohne Punkte.

Delmenhorsts Hannes Havekost eröffnete den Torreigen bereits in der fünften Minute. Enrico Köhler (25.), erneut Havekost (38.) und Gabriel Hirsz (45.+4) schossen anschließend eine klare Gästeführung zur Pause heraus. Für die Spielgemeinschaft traf bis dato lediglich Erik Haucken zum zwischenzeitlichen Anschluss (36.).

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich das Bild. Kevin Schmidt (61.) und Leon Förster (67.) brachten Wardenburg zurück in die Begegnung. Doch inmitten der Druckphase stellte Ali Aluclu nach einem langen Ball auf 5:3 (68.). In der Nachspielzeit betrieb Maurice Harr per Foulelfmeter nur Ergebniskosmetik (90.+3).

„Wir haben das Spiel ganz klar in der ersten Halbzeit verloren“, haderte JSG-Coach Raschen und betonte gleichzeitig: „Immerhin haben wir Moral bewiesen und waren in der zweiten Hälfte spielerisch besser. Darauf müssen wir aufbauen.“ Die Chance dazu hat die JSG bereits am Mittwoch im Bezirkspokal gegen den Landesligisten VfL Stenum (19.30 Uhr). „Das ist für uns ein Bonusspiel, aber wir werden uns nicht verstecken“, kündigt Raschen an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.