Landkreis Für die Faustballer aus dem Landkreis steht an diesem Wochenende in der 2. Bundesliga der zweite Spieltag auf dem Programm.

Auf ihre Heimpremiere freuen sich dabei die Männer des TV Brettorf II. Nach ihrer ausgeglichenen Ausbeute von 2:2 Punkten am vergangenen Wochenende empfangen die Brettorfer nun am Samstagnachmittag um 15 Uhr den SV Düdenbüttel und den Ohligser TV. Beide Kontrahenten blieben zum Auftakt jeweils sieglos, so dass sich den Brettorfern die große Chance bietet, sich gleich zum Beginn der Feldsaison etwas von der Abstiegszone abzusetzen. Dabei dürfte im TVB-Lager die Vorfreude auf das Düdenbüttel-Spiel sogar noch etwas größer sein, denn bei den Gästen spielt mittlerweile der Ex-Brettorfer Marc Lange in der Abwehr. Der zweite Gegner aus Solingen hat mit Hartmut Maus nicht nur den U-21-Bundestrainer an der Seitenlinie, sondern verfügt in der Abwehr mit Christopher Hafer auch über einen aktuellen U-18-Vizeweltmeister.

Für den zweiten Landkreisvertreter, den Wardenburger TV, wurde bereits am ersten Spieltag deutlich, dass das Projekt Klassenerhalt ein schwieriges Unterfangen werden dürfte. An diesem Samstag tritt die Mannschaft ab 15 Uhr in Wolfsburg an und trifft dort zunächst auf Gastgeber MTV Vorsfelde sowie anschließend auf den TuS Wickrath. Vor allem gegen die ambitionierte Truppe aus Vorsfelde, die mit zwei Siegen optimal gestartet ist, dürfte es schwer für die Wardenburger werden. Auch gegen die Talentschmiede aus Wickrath müsste beim WTV alles passen, wenn der erste Saisonsieg eingefahren werden soll.

In der 2. Bundesliga der Frauen fiebert der TuS Döhlen derweil seinem Heimdebüt entgegen. Der Aufsteiger ist am Sonntagvormittag ab 11 Uhr auf eigenem Platz (Sportplatz Im Dorf) gefordert. Zu Gast sind die Mannschaften des TuS Spenge, TK Hannover II und TV Brettorf II. Brettorf und Spenge eröffnen den Spieltag, anschließend ist Döhlen gegen Hannover gefordert. In der zweiten Runde spielen dann zunächst Brettorf und Hannover gegeneinander, ehe das Duell zwischen Döhlen und Spenge den Spieltag beendet. Die Gastgeberinnen hoffen dabei auf kräftige Unterstützung der Zuschauer, für deren leibliches Wohl gesorgt wird.

Die beiden anderen Landkreisvertreter reisen derweil ins westfälische Hagen, wo ebenfalls am Sonntag um 11 Uhr der TuS Halden-Herbeck Gastgeber des zweiten Spieltags ist. Dort möchte der Wardenburger TV seinen optimalen Saisonstart (4:0 Punkte) bestätigen. Auch der Ahlhorner SV II sollte gegen die Gastgeberinnen punkten können.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.