Landkreis Beim Aufsteiger TSV Ganderkesee hält der Abwärtstrend weiter an. Die 1:9-Klatsche beim Delmenhorster TB war die dritte Pleite in Folge für das Schlusslicht der Tischtennis-Bezirksliga Ost. Beim Gesamtstand von 0:8 verhinderte Thomas Gediga in der ansonsten einseitigen Auseinandersetzung mit seinem 11:6, 11:9 und 13:11 gegen Miroslaw Pilny die 0:9-Höchststrafe. Zwei weitere Lichtblicke waren zum einen Paul Urbanskis knappes 12:14 im fünften Satz gegen Steven Körner. Außerdem verloren Urbanski und Gediga das Doppel gegen Urlbauer/Pilny ebenfalls unglücklich mit 2:3.

Etwas erfreulicher fiel die Bilanz für zwei Landkreisteams in der Bezirksliga Ost der Frauen aus. Dort sind beim TTV Klein Henstedt die Sorgenfalten nach dem 8:1-Sieg gegen den SV Peheim-Grönheim vorerst wieder verschwunden. Der abstiegsbedrohte TTV gewann das wichtige Duell gegen den Tabellensechsten und sammelte weitere Punkte gegen den Abstieg. Klein Henstedt verbuchte den zweiten Saisonsieg und kletterte mit 4:8 Zählern auf Rang sieben.

Durch das 8:4 im Lokalduell mit der TS Hoykenkamp verbesserte sich die TTG Dünsen/Harpstedt/Ippener (DHI) mit 7:3 Zählern auf den dritten Rang. Allerdings tat sich DHI schwer, denn mit der starken Inga Wilkens hatte die Turnerschaft eine nicht zu schlagende Nummer eins dabei. Wilkens holte alle drei Einzelsiege und gewann auch das Spitzenduell gegen Anke Westermann-Matuszcyk. Insgesamt war die TTG aber besser aufgestellt. Hoykenkamp ist mit 2:8 Punkten Achter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.