Landkreis Starker Auftritt an der grünen Platte: Alle drei Podestplätze bei der Tischtennis-Bezirksvorrangliste hat sich am vergangenen Wochenende der TV Hude gesichert. In Nordhorn war die mit 16 Teilnehmern – davon alleine sieben Starter aus Hude – bestückte Herren-Konkurrenz fest in der Hand des Landkreisclubs.

Es siegte Pierre Barghorn vor seinen Vereinskollegen Finn Oestmann und Marco Stüber. Das Trio schaffte damit die Qualifikation für die Endrangliste am 20. August in Emden. Die Vorrunde wurde zunächst in zwei Achtergruppen gespielt. Hier setzte sich Barghorn trotz einer Niederlage gegen seinen Vereinskameraden Marc Engels bereits souverän durch und kämpfte anschließend in der Finalrunde um die Plätze eins bis vier. Mit zwei hart erkämpften Fünfsatzerfolgen über Stüber und Oestmann machte der Linkshänder den Sieg perfekt.

Engels belegte in Nordhorn Rang fünf, dahinter reihten sich mit Andreas Lehmkuhl (7.), Frank Schumacher (10.) und Holger Lebedinzew (11.) die weiteren Huder Vertreter ein. Fabian Rang vom VfL Wildeshausen beendete die Vorrangliste auf Platz 14.

Im achtköpfigen Damenfeld blieb Anke Westermann-Matuszcyk (TTG Dünsen-Harpstedt-Ippener) ohne Einzelsieg und musste sich mit dem letzten Platz anfreunden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.