+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Entscheidung Der Bundesministerien
Reisewarnung für fast ganz Spanien – samt Mallorca

WARDENBURG Die monatelange Vorbereitung hat sich gelohnt: Das Mädchenteam des Wardenburger SC mit Laura Eilts, Jana Heise, Johanna Ingenerf, Alexandra Lassalle und Lena Großklaus, die erst kürzlich von der SGS Hude/Sandkrug zum WSC gewechselt war, hat beim Bundesfinale im Deutschen Mannschaftswettbewerb Jugend (DMSJ) in Bonn den fünften Platz belegt. Dabei stellte das WSC-Quintett zudem einen Landesrekord auf. Es verbesserte mit seinen 23:10,79 Minuten die ehemalige Bestleistung, die der VfV Hildesheim 1999 aufgestellt hatte. Er sei superstolz auf seine Mannschaft, so WSC-Trainer Johannes Rathjens. Beim DMSJ treten die Teams in verschiedenen Staffeln gegeneinander an. Die Zeiten werden addiert, daraus ergibt sich die Platzierung.

Bereits die Qualifikation für das Bundesfinale sei eine Sensation gewesen, so WSC-Pressewart Gernot Ingenerf. In Bonn trafen die zehn- und elfjährigen Mädchen des WSC auf starke Konkurrenz aus Schwimmhochburgen wie Berlin, Halle, Frankfurt und Nürnberg und schlugen sich sehr gut. Nach zwei spannenden Wettkampftagen hatten sie sich im Vergleich zum Landesfinale um mehr als 21 Sekunden gesteigert.

In der Addition der Zeiten in den Freistil-, Brust-, Rücken-, Schmetterling- und Lagenstaffeln lagen die Wardenburgerinnen in 23:10,79 Minuten nur knapp sieben Sekunden hinter der drittplatzierten Mannschaft des TSC Berlin. Vor allem am zweiten Tag gelang es den WSC-Schwimmerinnen, bei ihrem ersten großen Wettkampf die Nervosität abzulegen. Durch eine enorme Steigerung in der 4x-100-Meter-Rückenstaffel, in der jede Schwimmerin persönliche Bestzeit erzielte, gelang der Anschluss an die führenden Mannschaften und so verlief das Bundesfinale bis zum letzten Start spannend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.