Sandkrug Am Tag der Deutschen Einheit sind sowohl die zweite Männermannschaft als auch die Frauen der TSG Hatten-Sandkrug in Handballspielen im Einsatz.

Dabei verspricht vor allem das Landesliga-Duell der Männer zwischen der TSG-Reserve und dem Tabellenführer TV Dinklage große Spannung (17 Uhr, Sporthalle Schultredde). Beide Mannschaften sind noch ungeschlagen, wobei die Gäste gegen den Wilhelmshavener HV II bereits einen Punkt liegen ließen. Die Dinklager haben sich in jüngster Vergangenheit sehr gut entwickelt, spielen aus einer robusten Deckung mit hohem Tempo nach vorne und suchen häufig auch den schnellen Abschluss. Dabei muss Sandkrug besonders auf den starken Rückraum um Julian Haskamp und Thorsten Blömer achten. TSG-Trainer Grzegorz Goscinski wird seine Deckung entsprechend einstellen.

In der Weser-Ems-Liga der Frauen hat die TSG Hatten-Sandkrug am Donnerstag ab 13 Uhr den Oldenburger TB zu Gast. Die Gäste konnten als Absteiger aus der Landesliga bisher noch nicht überzeugen und gewannen zuletzt mit viel Mühe gegen die TS Hoykenkamp ihre ersten Zähler. Die TSG, ebenfalls mit 2:4 Punkten gestartet, kann in dieser Partie nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen, denn mit Rieke Beening, Laura Sanders und Janina Röhling fehlen drei wichtige Spielerinnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.