GRüPPENBüHREN Die Verbandsliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Der Tabellensechste bezwang am Sonnabend den TuS Haren in eigener Halle mit 35:27 (18:13).

„Das war eine der besten Saisonleistungen“, sparte Frank Mehrings nicht mit Lob. Der Trainer hatte überraschend Eike Kolpack ins Team berufen. Der 1,97 Meter große A-Jugendliche kümmerte sich gemeinsam mit Stefan Buß (1,95 Meter) um den 2,13 Meter langen TuS-Kreisläufer Martin Giesen. Mit Erfolg: Giesen warf nur vier Feldtore. „Der Schlüssel zum Sieg“, meinte Mehrings. Nach einem 1:2-Rückstand (3.) übernahm die HSG die Kontrolle und baute seinen Vorsprung aus. Allerdings musste sie den Sieg teuer bezahlen: Helge Voigt meckerte nach einer roten Karte wegen Foulspiel und wird gesperrt werden, Marcel Behrens (Nase gebrochen) und Marcel Janorschke (Sehne im Daumen gerissen) zogen sich Verletzungen zu.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.