Kleinenkneten Der SV Grün-Weiß Kleinenkneten plant den nächsten Coup: An diesem Sonnabend, 15. Februar, starten die C-Junioren von Trainer Fidi Willms in Sandkrug bei der Niedersachsenmeisterschaft im Futsal. In der Vorrundengruppe B trifft sein Team dabei auf den 1. SC Göttingen 05, die JSG Hameln-Tündern/Halvestorf und den SV Lilienthal/Falkenberg. Anpfiff ist um 11.30 Uhr.

Dass ihnen der Fußball in der Halle liegt, haben die GW-Kicker bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Über den Gewinn der Futsal-Kreismeisterschaft und den Titel des Vize-Bezirksmeisters hat sich das Willms-Team für die Niedersachsenmeisterschaft qualifiziert. Der Coach setzt nun wieder auf seine Erfolgstaktik, die sich bisher bewährt hat. „Wir spielen defensiv und wollen dann mit Kontern angreifen. Damit rechnen die anderen Mannschaften nicht.“

Neben der Kontertaktik weiß der Trainer noch mit einem zweiten Aspekt die aktuellen Futsal-Erfolge zu erklären: „Wir benötigen in der Halle nicht ganz so viele gute Spieler wie draußen auf dem Feld“, sagt er. Die Besonderheit bei seinen C-Jugendlichen ist, dass sie normalerweise auf dem Feld in der B-Junioren-Mannschaft spielen, weil es nicht genügend C-Jugendliche gibt. „Das ist schon eine Herausforderung für die Jungs, weil sie dann ja immer gegen zwei Jahre ältere Spieler antreten müssen.“ Ihrem Erfolg in der Halle schadet diese harte Schule jedenfalls nicht. „Wir haben einige tolle Spieler, die in der Halle super eingespielt sind.“ Trainiert wird zurzeit einmal pro Woche.

Nach den C-Junioren treten einen Tag später, am Sonntag, die A-Jugendlichen zur Niedersachsenmeisterschaft an, die B-Junioren kämpfen erst am Sonntag, 23, Februar um die Landeskrone. Die Finalisten dieser drei Turniere qualifizieren sich für die Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg. Würde sich GW Kleinenkneten dafür qualifizieren, müsste die Mannschaft am Sonntag, 23. Februar, in die Hansestadt reisen. Die Nordmeisterschaften der C- und B-Junioren sind dabei Qualifikationsturniere für den DFB-Junioren-Futsal-Cup, der mit einer DM gleichzusetzen ist und vom 28. bis 30. März in Gevelsberg (Nordrhein-Westfalen) stattfindet.

„Für uns ist es eine Ehre, dass die Niedersachsenmeisterschaften bei uns in Sandkrug stattfinden. Die Teilnehmerfelder versprechen hochklassigen Sport“, sagt Sascha Rustler vom NFV-Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst. Als Ausrichter fungiert dabei der Niedersächsische Fußballverband, „wir stellen die Halle zur Verfügung und kümmern uns um das ganze Drumherum“, erklärt Rustler, der tatkräftig von Thomas Eilers unterstützt wird. Zu den Unparteiischen zählen unter anderem der DFB-Futsal-Schiedsrichter Michael Ackermann sowie Lasse Braun vom Bookholzberger TB.

Jonas Schönrock Barßel / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.