Landkreis Für drei der vier Tennismannschaften aus dem Landkreis verlief das vergangene Wochenende erfolgreich.

Männer 30, Verbandsliga: Wardenburger TC - TC St. Hülfe-Heede 4:2. Nach dem Heimsieg gegen die Gäste aus Diepholz können die Wardenburger mit nunmehr 5:3 Punkten als Tabellendritter dem restlichen Saisonverlauf entspannt entgegenblicken. Die Partie nahm den erwarteten Verlauf: Während Ferdinand Dunker gegen die starke Nummer eins der Gäste, Sebastian Bertels, in zwei Sätzen verlor (6:7, 1:6), holten Jörg Rohde (6:0, 6:1), Christian Hotze (6:1, 6:1) und Arne Blume (6:2, 6:4) auf den folgenden Positionen eine 3:1-Führung heraus. In den Doppeln gab es dann eine Punkteteilung: Diekmann/Rohde verloren, während Blume/Burkhard Garmann für den Siegpunkt sorgten.

Bezirksklasse: TV Visbek II - Ahlhorner SV 6:0. Beim Tabellenführer gab es für die Ahlhorner eine herbe Abfuhr – sie blieben ohne Satzgewinn. Ganze 14 Spiele konnten die Gäste in den vier Einzeln sowie zwei Doppeln verbuchen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Männer 65, Nordliga: LTC Elmshorn - Ganderkeseer TV 4:2. Trotz der Niederlage im letzten Saisonspiel reicht es für die Ganderkeseer zum Klassenerhalt, da aus der Sechserstaffel nur der sieglose Tabellenletzte Barrier TC mit 0:10 Punkten absteigen muss. Ganderkesee (2:8) belegt den fünften Platz. „Damit haben wir in der ersten Saison nach dem Aufstieg unser Ziel erreicht, auch wenn es der eine oder andere Punkt mehr hätte sein können“, fasste Mannschaftsführer Karl Heinz Witte zusammen. Gegen Elmshorn hatte der GTV in der vergangenen Saison noch das Aufstiegsspiel in eigener Halle mit 4:2 gewonnen – jetzt drehten die Schleswig-Holsteiner den Spieß um. Dabei hatten die Ganderkeseer große Probleme, sich auf dem ungewohnten Hallenboden (Teppich mit Granulat) zurechtzufinden. So verloren Witte (4:6, 0:6) und Harry Meyfeld (1:6, 0:6) ihre Einzel sehr deutlich. Djerdj Saghmeister (3:6, 7:5, 10:7) und Thomas Linkenbach (6:3, 3:6, 10:6) punkteten für die Gäste, so dass sie noch auf ein Remis hoffen konnten. Doch in den Doppeln mussten sowohl Saghmeister/Linkenbach (3:6, 2:6) als auch Witte/Michael Mrochen (6:4, 1:6, 3:10) gratulieren.

Frauen 30, Bezirksliga: Huder TV - Essener TV 0:6. Auch der Tabellenzweite war für die Huderinnen mit Abstand eine Nummer zu hoch. „Unser Team hatte zu Beginn der Spielzeit vereinbart, dass jede Spielerin, auch aus der zweiten Mannschaft, ungeachtet der Spielstärke zum Einsatz gelangt, um Spielpraxis zu bekommen. Das erklärt die hohen Niederlagen“, berichtete Hudes Vorsitzender Kurt Werner.

Frauen 50, Regionalliga: Huder TV - TSC Göttingen 3:3. Nach diesem Remis im Verfolgerduell haben die Huderinnen immer noch alle Chancen, um Vizemeister zu werden. In den Einzeln glichen Chun Oberwandling (6:0, 6:1) und Gaby Ulrich (6:1, 6:2) die Niederlagen von Edeltraud Horstmann (4:6, 2:6) sowie Eike Hoffmann (6:4, 2:6, 3:6) aus. Auch in den Doppeln gab es eine Punkteteilung: Während Horstmann/Irene Schmitt-Wollner verloren (2:6, 3:6), machten Oberwandling/Ulrich (6:3, 6:3) das gerechte Unentschieden perfekt.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.