GROßENKNETEN Es dauerte insgesamt elf Stunden – dann standen sie schließlich fest: die Badminton-Kreismeister. Insgesamt 73 Badminton-Spieler hatten sich am Wochenende in der Sporthalle am Esch in Großenkneten zum sportlichen Wettstreit versammelt. In 164 Partien ermittelten sie, wer die besten unter ihnen im Landkreis sind. Petra Theile vom Veranstalter TSV Großenkneten zeigte sich mit dem Ablauf der Meisterschaften zufrieden: „Es hat alles gut funktioniert. Dabei hatten wir eine solch hohe Teilnehmerzahl lange nicht mehr.“

Im Herren-Einzel O22 sicherte sich Mike Stemmler gegen seinen Vereinskameraden Daniel Lange den Sieg. Bei den Männern U 22 setzte sich Florian Selke (SC Wildeshausen) gegen Daniel Lange vom TuS Heidkrug durch. Annika Hahn (Delmenhorster FC) sicherte sich bei den Frauen den Sieg in der Klasse O19.

In der Altersklasse U17 der Herren rangen gleich 18 Teilnehmer um den Sieg. Am Ende setzte sich Kret Samy (SC Wildeshausen) vor Clemens Franzmann (Hundsmühler TV) durch. Auch bei den Mädchen ging in dieser Altersklasse der Sieg nach Wildeshausen, nämlich an Paulina Kowalska. Sie bezwang im Finale Alke Hochwald vom Hundsmühler TV.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anh-Duc Khuong vom SC Wildeshausen gewann die Altersklasse U15 der Jungen. Vereinskamerad Jakob Selke musste sich mit dem zweiten Platz begnügen. Bei den Mädchen gewann Gesine Steiner vom TSV Ganderkesee.

In der Altersklasse U13 dominierten die Badminton-Spieler vom gastgebenden TSV Großenkneten. Leonard Leutloff gewann bei den Jungen im Finale gegen Leon de Lucia vom TuS Heidkrug. Bei den Mädchen sorgte Maren Oltmann mit einem Sieg bei ihrem ersten Turnier für ein Ausrufezeichen.

Bei den Jungen U11 sicherte sich schließlich Julius Dreßen vom Delmenhorster FC den Titel. Er siegte im Finale gegen Keno Stemmler (TuS Heidkrug) in zwei Sätzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.