HARPSTEDT Freie Zeit haben sie derzeit nicht viel. Viermal die Woche heißt es: Rauf aufs Einrad und trainieren – mittwochs, freitags, am Wochenende. Denn ohne Fleiß bekanntlich kein Preis – und um den geht es: Erstmals starten Fahrerinnen des Harpstedter „Unicycle-Teams“ bei der Weltmeisterschaft, die im Juli im italienischen Brixen ausgetragen wird. Neben den „Wildcats“, dreifacher Deutscher Meister in der Gruppen-Kür U15 und für die „Unicon 16“ gesetzt, schafften auch zwei Kürpaare die Qualifikation. Für den WM-Auftritt wurde das Training ausgeweitet und intensiviert, sogar individuelle Trainingseinheiten wurden eingeführt. Was dem Spaß der Einradfahrerinnen an ihrer liebsten Freizeitbeschäftigung offenbar aber keinen Abbruch tut: „Die Stimmung ist toll“, sagt Heiko Allmandinger, der die Mädchen mit Ehefrau Alexandra und Andrea Stoldt-Hülsemeyer trainiert. Aber auch die Aufregung wächst langsam: „Einigen ist bewusst geworden, dass es etwas ganz Großes und kein leichter Weg ist – einige sind noch ruhig, da kommt es wohl später noch...“

Gerade ist das Trainertrio mit 23 Aktiven und Betreuern von einem Trainingslager auf Schloss Noer in Schleswig-Holstein heimgekehrt, mit dem das Wettkampfjahr eingeläutet wurde. Früh klingelte der Wecker, um an zwei Trainingstagen Choreographien zu vertiefen und miteinander zu verweben, Tanz zu üben, Videoclips zum Kürthema zu sehen und über Kostüme, Kulissen und Ideen für die Kür zu beraten. Gerade für die „Wildcats“, die mit einer ganz neuen, sechsminütigen Kür zum Thema „Disco“ mit farbenfrohen Kostüme der 70er und 80er Jahre starten, eine besondere Aufgabe: „Sie haben sich als Intro einen netten Plot um einen abendlichen Discobesuch ausgedacht“, verrät Allmandinger. Auch einige Fahrformationen kämen schon von den Mädchen selbst: „Sie arbeiten sehr konstruktiv mit.“

Erstmals komplett zu sehen sein wird die neue Kür bei der Generalprobe in der Harpstedter Spielhalle am 17. Juni. Auch die Kürpaare zeigen dann ihr Können – nicht nur die WM-Teilnehmer Hannah Allmandinger/Sina Kischkat (U15) mit einer bearbeiteten Version ihrer Kür „Girlfriend“ und Lilli Böttcher/Alexa Kühn (U11) mit „Bezaubernde Jeannie“ – sondern auch Melina Allmandinger/Madita Böttcher (U13). Die beiden stehen auf Platz 2 der Nachrückerliste für die WM – und warten laut Allmandinger noch auf eine Nachricht aus dem Welteinradverband: „Wir bereiten sie auf jeden Fall vor.“

„Versüßt“ wurde den Aktiven das Trainingslager mit einer Überraschung zum Ausklang: Gemeinsam erlebte das Team eine Führung in einer Bonbonkocherei in Eckernförde und konnte zusehen, wie ein eigens kreiertes WM-Bonbon für sie – genannt „Harpstedter“ – in den Teamfarben Grün-Lila entstand. Die mitgebrachten Johannisbeer-Apfel-Bonbons sind nun über das „Unicycle-Team“ erhältlich – der Überschuss aus dem Verkauf soll in die WM-Kasse des Teams fließen.

Nicht die einzige Aktion, die die Harpstedter sich einfallen lassen haben, um Mittel für die fünftägige Reise im Juli nach Südtirol zusammenzutragen und so die Eltern zu entlasten: Entwickelt werden derzeit auch spezielle WM-T-Shirts mit Sponsorenfeldern. Und für den 2. Mai kündigt Allmandinger eine „Charity Gala“ für die „Wildcats“ mit Büfett und Programm in „Hackfelds Scheune“ (Familie Winkler) in Klein Ippener an, aus der die Teamkasse unterstützt werden solle.

Auch wenn die „Wildcats“ nach ihren vielen Erfolgen in der U15-Klasse altersbedingt demnächst vor Veränderungen stehen dürften: Noch sei der „absolute Fokus“ auf Brixen gerichtet, sagt Allmandinger. Danach freilich geht es ohne große Atempause weiter im September mit dem „Unicycle-Nordcup“ in Harpstedt und der Deutschen Freestyle-Meisterschaft in Bottrop. „Es wird ein aufregendes Jahr.“

Astrid Kretzer Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.