WILDESHAUSEN WILDESHAUSEN/LD - Die Soldaten der Wittekind-Kaserne verlassen Wildeshausen. Damit endet auch die vielfältige Aufgabe der katholischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung. Das bedeutet aber nicht das Aus für die beliebten Doppelkopfturniere bei Wolters. Franz-Josef Böckmann, Volker Scheffer, Michael Steinhoff und Norbert Vogl führen die Turnierserie fort. Der nächste Kartenabend ist am Donnerstag, 18. Januar, um 19.30 (Einlass 19 Uhr) bei Wolters. Das Startgeld beträgt 8 Euro, ein Euro pro Spieler wird gesammelt und das Geld am Ende des Jahres gespendet. Weitere Turniere finden am 15. Februar, 15. März und 19. April statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.