Landkreis Die B- und C-Junioren verloren in der Fußball-Bezirksliga allesamt.

B-Jugend: VfL Wildeshausen1. FC Ohmstede 1:3 (1:2). Früh lag der VfL Wildeshausen in seiner Partie gegen den Tabellendritten aus Ohmstede zurück. Nach einer Ecke der Gäste sprang in der fünften Spielminute der Ball VfL-Spieler Fabian Hasenbeck über den Außenriss und von dort ins eigene Tor. Danach fand der Gastgeber besser ins Spiel. Durch einen Heber von Lukas Welz glich Wildeshausen sogar aus, ließ danach aber den aggressiven Zug zum Tor vermissen. Ohmstede bestrafte dies acht Minuten nach dem Seitenwechsel mit dem 2:1. Der Gastgeber spielte weiter nach vorne. „Wir waren dichter am Ausgleich als am nächsten Gegentreffer“, so Coach Jörg Peuker. Als der VfL dann aber alles nach vorne warf, traf Carlo Plaschke durch einen Konter zum 3:1 Endstand. „Da wäre deutlich mehr drin gewesen“, haderte Peuker vor allem mit der fehlenden Aggressivität.

TSV GanderkeseeSV Hansa Friesoythe 0:1 (0:0). „Das war schon ein richtig gutes Bezirksligaspiel“, fand Ganderkesees Trainer Ralf Buß nach dem Spiel gegen Hansa Friesoythe. Bei einer von viel Taktik geprägten Partie zeigte der TSV gerade in der ersten Halbzeit, dass er zu den besten Mannschaften der Bezirksliga gehört. Vier hochkarätige Chancen spielte sich der Gastgeber heraus, einzig in der Chancenverwertung agierte er fahrlässig. Friesoythe gelang es erst im zweiten Durchgang, gefährlich vor dem TSV-Tor aufzutauchen. Nach einem abgefälschten Ball erzielte Matthias Werdemann mit dem ersten Schuss auf das TSV-Tor überhaupt die Führung für die Gäste. Nur zwei Minuten später war die Ganderkeseer Defensive ein weiteres Mal nicht auf der Höhe, nur Torhüter Jan-Niklas Krause konnte den Gegentreffer verhindern. Danach nahm Ganderkesee das Zepter wieder in die Hand, konnte aber auch die weiteren Chancen nicht nutzen. „Letztendlich stehen wir mit leeren Händen da, weil wir unsere herausgespielten Möglichkeiten einfach nicht nutzten. Daran müssen wir in den kommenden Tagen arbeiten“, sagte Buß mit Blick auf den Trainingsplan.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC HudeVfL Löningen 0:6 (0:4). Auch gegen den VfL Löningen verpasste der FC Hude den ersten Saisonsieg. Bereits nach fünf Minuten gingen die Gäste in Führung und bauten diese bis zum Seitenwechsel auf 4:0 aus. „Es geht die gesamte Saison schon so, dass die Mannschaft die erste Halbzeit und besonders die ersten Minuten verschläft“, ärgerte sich Hudes Trainer Dominique Streif. Nach der Halbzeit sei sein Team besser aufgetreten.

C-Jugend: VfL Wildeshausen – SV Brake 0:6 (0:2). Vor der Partie meldeten sich mehrere Spieler der C-Junioren ab. Die Trainer Kai Schmale und Matthias Ruhle mussten deshalb auch auf zwei Spieler der D-Jugend zurückgreifen. „Unsere Devise war von Beginn an, gegen den Tabellenführer so gut wie möglich zu verteidigen und dann mit etwas Glück auch vor dem gegnerischen Tor gefährlich zu werden.“ Im ersten Abschnitt hielt sich das Team an die Vorgaben und kassierte lediglich zwei Gegentore. Direkt nach dem Seitenwechsel verfiel die Mannschaft jedoch in einen Kollektivschlaf, den die Gäste zum Ausbau ihrer Führung auf 5:0 nutzten. In der Nachspielzeit erzielte Brake den 6:0-Endstand. „Trotzdem muss das Team wegen der Moral gelobt werden“, so die Aussage der Coaches.

VfL OldenburgVfL Stenum 7:0 (2:0). Nichts zu holen gab es für die C-Junioren des VfL Stenum beim VfL Oldenburg. Zwar stand die Stenumer Defensive zu Beginn der Partie gut, doch in der 17. Spielminute brachte Calvin Asare den Tabellendritten in Führung und erhöhte nur vier Minten später auf 2:0. Danach dauerte es bis zur zweiten Halbzeit, ehe Ole Becker die Führung der Heimmannschaft durch seine beiden Treffer in der 41. und 47. Minute ausbaute. Weitere Tore von Jonas Beck (50., 63.) und Daniel Scheidt machten den sechsten Saisonsieg der Oldenburger perfekt.

Sönke Spille Freier Mitarbeiter Lokalsport / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.