WILDESHAUSEN Eigentlich brauchen die Jungen des Schachklubs Wildeshausen gar keine Bretter, um Schach zu spielen. Und auch keine Figuren. Als ihr Trainer Jens Kahlenberg den Übungsraum in der Hauptschule betritt, kündigt er blindes Spiel an – die Vorstellung und die Rechnungen von Feld zu Feld müssen also genügen. Spartak Grigorian, Julien Duchow und Maurice Finke, die als U-12-Mannschaft bei der Deutschen Vereinsmeisterschaft (DVM) in Arendsee Zehnter geworden sind, nehmen an ihren Tischen Platz. Rudi Stukenborg fehlt diesmal, Tim Schaar hatte bei der DVM nur ausgeholfen. Dafür ist Duc Ngo dabei. Der Neunjährige trainiert probeweise mit den Älteren und ist noch nicht so weit, dass er blind spielen kann. Also stellen sie doch Bretter und Figuren auf die Tische.

Für Spartak, der an Brett eins sitzt, ist das keine schwierige Übung. Der Elfjährige spielt das Spiel der Könige schon seit fünf Jahren. „Ich habe bei meiner Schwester zugeschaut und wollte das lernen. Meine Oma hat es mir dann beigebracht“, berichtet er. Inzwischen war er schon mehrfach bei Deutschen Meisterschaften im Einzel dabei; Julien war auch schon einmal dort, und Maurice, sagt Kahlenberg, hätte es geschafft, wenn er nicht pausiert hätte.

Was fasziniert die vier Jungen so an Schach? „Dass man überlegen und Züge im Voraus planen muss“, erzählt Maurice. Und wie viele Züge muss man planen? „Das kommt auf die Stellung an“, erwidert er. Maurice ist mit zwölf Jahren ebenfalls ein erfahrener Spieler. „Mit vier hatte ich ein Brett, mit fünf bin ich in den Verein gegangen“, erzählt er. Julien spielt schon seit vier Jahren.

Bleibt bei einem so anspruchsvollen Progamm eigentlich noch Zeit für andere Hobbys? „Ich habe Fußball gespielt, aber das Training lag auf dem gleichen Tag wie Schach. Da habe ich aufgehört“, erzählt Julien. Maurice kickt noch für den VfL Oldenburg. Spartak erzählt: „Ich boxe. Das ist so ähnlich wie Schach. Man muss auch taktisch denken.“ Eine Leidenschaft neben Schach haben die die drei übrigens gemeinsam: „Wir alle pokern“, erzählt Maurice.

Timo Ebbers Ltg. / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.