WILDESHAUSEN Jürgen Gaden ist mit seinen Spielern zufrieden. „Sie haben mehr als gut mitgezogen“, sagt der Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen über die Vorbereitung auf die Saison 2010/2011. „Sie haben sich wirklich quälen lassen, haben dabei aber auch Spaß gehabt, denn der wird bei uns groß geschrieben“, präzisiert Gaden seine Beschreibung der vergangenen Wochen.

Klassenerhalt als Ziel

Die vielen schweißtreibenden Trainingseinheiten dienten dazu, die körperlichen und spielerischen Grundlage dafür zu legen, dass die Wildeshauser auch in der Spielzeit 2011/2012 der Bezirksliga angehören. „Der Klassenerhalt ist das A und O“, antwortet Gaden auf die Frage nach dem Saisonziel. „Wir wissen doch, wie die Dinge laufen können, wenn man zu euphorisch an eine Aufgabe herangeht.“ Jeden Platz mehr, den sein Team zwischen sich und die Abstiegsränge legt, sei eine positive – und willkommene – Zugabe. „Alles, was mehr herauskommt, nehmen wir gerne mit.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das erste Punktspiel bestreitet der Aufsteiger, der souverän Meister der Kreisliga VI geworden war, am Sonntag, 8. August, beim BV Bockhorn. „Damit stehen wir gleich vor einer hohen Hürde“, meint Gaden. „Das Spiel wird ein sehr harter Test und wird uns zeigen, wo wir stehen.“ Die Bockhorner stellen eine sehr erfahrene Mannschaft. Die Wildeshauser bauen dagegen auf die Jugend. Das Durchschnittsalter der Spieler liegt bei knapp über 21 Jahren. „Wir haben einen vernünftigen Aufbau betrieben“, erklärt der VfL-Trainer. „Wenn wir die Truppe über einen längeren Zeitraum zusammenhalten können, wird sie sich noch steigern. Potenzial ist genug vorhanden.“ Zunächst gelte es aber, Erfahrungen zu sammeln. „In der Bezirksliga wird ein anderer Fußball gespielt. Daran wird sich der eine oder andere noch anpassen müssen“, sagt Gaden.

Nur zwei Abgänge

Nur zwei Spieler aus der Meistermannschaft sind nicht mehr dabei. Studienbedingt haben Simon Kolhoff und Merlin Witt den VfL verlassen. Diesen Abgängen stehen neun Zugänge gegenüber: Philipp Burmeister (reaktiviert), Alexander Martin (Tura Marienhafe), Michael Rüdebusch (Harpstedter TB), Sebastian Pundsack (zuletzt BW Lohne), Christopher Kramer (2. Mannschaft), Florian Rohe, Lukas Schneider, Florian Grewing und Vincent Ahrmann (alle eigene A-Jugend). Mit ihrer Integration ist Gaden zufrieden, auch wenn er darauf hinweist, dass „sie sich noch an unser Spielsystem anpassen müssen.“ Froh ist er, dass in Pundsack ein weiterer erfahrener Torwart in den Kader gekommen ist. „So ist auch auf dieser Position ein Konkurrenzkampf entstanden“, sagt Gaden.

Vorbereitung verlängert

Der VfL-Trainer hat die Ziele, die er sich für die Vorbereitung gesteckt hat, nicht ganz erreicht. „Wir sind erst bei 80 Prozent, weil wir nicht immer den kompletten Kader zusammen hatten“, bestätigt er. Größere Sorgen bereitet ihm das nicht. „Das ging anderen auch so“, sagt er und kündigt an: „Wir werden die Vorbereitungszeit träningsmäßig noch ein wenig verlängern, um noch das eine oder andere einzustudieren.“

ist an diesem Sonntag, 15 Uhr, in der ersten Runde des Bezirkspokals beim Kreisligisten TurAbdin Delmenhorst gefordert. „Das ist für mich noch ein Vorbereitungsspiel“, sagt Trainer Jürgen Gaden. „Wir fahren aber nicht dorthin, um zu verlieren.“

Lars Pingel Lokalsport / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.