Korporal Andreas (Pimo) Wehrenberg jubelte schon am Pfingstmontagabend nach dem Sieg des II. Rotts der Harpstedter Bürgerschützen beim Rottpokal lauter als manch anderer – zur Krönung am Pfingstdienstag passte er vor lauter Kraft kaum noch unter seinen Zylinder. Ein wenig Neid mag im Spiel gewesen sein, wenn Bürgerschützen aus den anderen drei Rotts unkten, jetzt wäre es wohl an der Zeit für „Pimo“, seinen Posten abzugeben – mehr könne er ohnehin nicht erreichen.

In der Tat hat das zweite Rott mit der maximal möglichen Zahl an Siegen beim Schiebenscheeten 2016, und drei Königen in Folge einen ziemlich guten Lauf.

Den hatte auch die Familie Volkmer: Leutnant Bernd Volkmer holte sich wie berichtet den Königspokal – den hätte aber auch ein Volkmer gewonnen, wenn Bernd zum Schluss weniger genau gezielt hätte. Im Stechen war neben ihm nur noch sein Vater Heinz übrig. Ralf Volkmer dürfte dagegen am Pfingstdienstag die Kraft gefehlt haben, das Gewehr ruhig zu halten. Als Fähnrich hatte er beim Schiebenscheeten sicher die körperlich schwerste Aufgabe – wenn auch als Leutnant des IV. Rotts weniger Grund zum Jubeln.

Dazu hätte Yannik Napp jeden Anlass gehabt. Der Sieger des U21-Pokals blieb allerdings ausgesprochen gelassen, als er seine Trophäe in Empfang nahm. Die Bürgerschützen aus dem II. Rott machten das mit lautem Jubel aber locker wett. Wett gemacht hat auch Anke Kracke das Fehlen ihrer beiden Team-Partnerinnen Marlis Holste und Manuela Corßen bei der Preisverleihung am Dienstagabend. Die Gewinnerin nahm die Prämie für den Gewinn des Damen-Wettbewerbs – einen Gutschein über 100 Euro – mit strahlendem Gesicht entgegen.

Ein wenig im Schrank wühlen musste möglicherweise der bisherige König Eike Harnisch. Nachdem auch sein Nachfolger wieder aus dem II. Rott kam, musste er für das Aufhängen der Königsscheibe am Mittwoch Holzgewehr und Alltagszylinder wieder hervorholen. „Ich dachte, das würde ich in diesem Jahr nicht mehr brauchen“, so Harnisch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.