LANDKREIS Erster Spieltag in der Fußball-Bezirksliga II. Der TSV Oldenburg empfängt den TV Jahn Delmenhorst. Ein Gästespieler stürmt auf das gegnerische Tor zu. Der Spieler des TSV grätscht ihm in die Beine. Schiedsrichter Lasse Braun überlegt einen kurzen Moment. Dann zeigt er dem Oldenburger die rote Karte und gibt Elfmeter. Was kaum einer der Spieler und nur wenige der Zuschauern wissen: Es ist die erste Partie, die Lasse Braun in der Bezirksliga pfeift.

Denn Lasse Braun aus Bookholzberg ist erst 17 Jahre alt und eines von fünf Talenten aus dem Landkreis, die seit dieser Saison in der Kreis- oder Bezirksliga Fußball-Spiele pfeifen. Philipp Lauhöfer, Marcel Thomas, Felix Otten und Maximilian Welz sind in der Kreisliga aktiv. Lasse Braun darf bereits in der Bezirksliga pfeifen.

„Ich hatte mir vorher schon Gedanken gemacht, wie die Spieler auf mich reagieren“, sagt Lasse Braun. Aber er habe nichts anders machen wollen als früher, als er noch Jugend-Spiele pfiff. In der Bezirksliga sind viele Spieler doppelt so alt wie er.

Nach dem Elfmeterpfiff und der roten Karte gegen den Oldenburger Spieler hätten die Fußballer versucht, zu diskutieren. „Man muss dann ruhig bleiben und zu seinem Entschluss stehen“, sagt der Jung-Schiedsrichter. Schließlich sei die Entscheidung akzeptiert worden.

Für die Förderung junger Schiedsrichter im Bereich Oldenburg Land ist Volker Jaentsch vom Kreisschiedsrichter-Ausschuss zuständig. Begonnen wird mit der Förderung meist ab einem Alter von 15 bis 16 Jahren. Erfahrene Spielleiter assistieren dem Nachwuchs in unteren Ligen und Altersklassen. „So sollen sie langsam an höhere Aufgaben herangeführt werden“, erklärt Jaentsch. Dazu gibt es Schulungen. Bei Lasse Braun, so sagt Jaentsch, der selber in der Oberliga gepfiffen hat, habe er gleich gesehen, dass dieser Talent hat. „Körperspannung, Laufwege, Ruhe: das sehe ich sofort“, meint er.

Beweggründe um Schiedsrichter zu werden gibt es viele. Meistens ist es die Liebe zum Sport. Lasse Braun: „Ich wollte dabei bleiben. Und als Spieler, da bin ich ehrlich, war ich einfach zu schlecht.“

Tim Gelewski Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.