Landkreis Der SV Tungeln setzt in der 1. Fußball-Kreisklasse mit einem deutlichen Sieg gegen Vielstedt Maßstäbe. Überraschend verlor der TSV Ippener die Partie bei Baris Delmenhorst II und verpasste damit den dritten Tabellenplatz. Beim SC Colnrade ist die Luft nach einer 2:3-Niederlage beim Harpstedter TB II raus. Erneut kamen die Sportfreunde aus Littel unter die Räder und kassierten eine 0:8-Packung.

SV Tungeln – TuS Vielstedt 7:1. Trotz des hohen Erfolges war Tungelns Trainer Michael Leverenz und sein Co-Trainer Thomas Kroner nicht mit der spielerischen Leistung zufrieden. „Wir haben die Fehler der Gäste zu einigen Toren ausgenutzt. Trotzdem schaffen wir es nicht, die guten Trainingsleistungen mit ins Spiel zu nehmen“, sagte Trainer Michael Leverenz. Vielstedt hielt trotz personeller Probleme lange Zeit dagegen.

Tore: 1:0 Ehne (2.), 2:0 Brandes (40.), 3:0 Janzen (55.), 3:1 Schan (61.), 4:1 Janzen (73.), 5:1 Böttcher (78.), 6:1 Janzen (87.), 7:1 Winter (90.).

Harpstedter TB II – SC Colnrade 3:2. Nur ihrem Torhüter Ole Grabowski haben es die Colnrader zu verdanken, dass sie nicht schon früh hoffnungslos in Rückstand gerieten. Jeweils kurz vor und nach der Halbzeitpause schlugen die Platzherren zu. Der Anschlusstreffer war von den Gästen nur ein kurzes Aufbäumen, da Harpstedt kurz danach nachlegte. Die Gäste konnten aber noch einmal verkürzen, waren aber nicht mehr in der Lage, das Spiel zu drehen.

Tore: 1:0/2:0 Radolla (40./ 51.), 2:1 Bethke (52.), 3:1 Nolte (60.), 3:2 Kay-Simon Sommerfeld (79.).

Bookholzberger TBDelmenhorster TB 4:5. Erneut ging es in Bookholzberg torreich zu. Aber wie schon häufig, zogen die Platzherren den Kürzeren. Nach einer guten Anfangsphase mit einer deutlichen Führung ließen die Platzherren allerdings später stark nach und die Gäste nutzten das zu ihren Gunsten.

Tore: 1:0 Lüschen (20.), 2:0 Charour (37.), 2:1 Schuda (56.), 3:1 Ibrahim (73.), 3:2 Karsten (77.), 3:3 Schuda (78.), 3:4 Haake (86.), 3:5 Hemken (89.), 4:5 Ibrahim (90. + 4).

VfL Stenum II – GW Kleinenkneten 6:0. Im ersten Abschnitt hielten die Gäste, die erneut mit einem kleinen Kader angereist waren, gut mit. Das lag allerdings auch an dem bis zur Pause schwachen Auftreten der Platzherren, denen lediglich ein Treffer vor der Pause gelang. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel der Stenumer besser, die nun die Begegnung beherrschten. Der zweite Treffer (54.) brach dann endgültig den Bann. In der Schlussphase brach das Unheil über die Gäste herein.

Tore: 1:0 Lampe (21.), 2:0/3:0 Stellmann (53./ 59.), 4:0/6:0 Osterloh (71./90.), 5:0 Knese (84./FE).

Baris Delmenhorst II – TSV Ippener 4:2. In dieser überaus hektischen Begegnung behielten am Ende die Delmenhorster die Oberhand. „Wir wussten, dass die Gäste unbedingt aufsteigen und daher siegen wollten. Wir haben alles dagegen gehalten und haben endlich mal unsere gute spielerische Leistung mit einem Erfolg belohnt“, meinte Baris-Trainer Adil Polat. Sein Gegenüber Andreas Lorer sprach von einer „verlorenen Schlacht“. Das Spiel hätte nur aus vielen Fouls, Nachtreten und üblen Beleidigungen bestanden. Murat Aruk (TSV) und Yilderim (Baris) sahen die Ampelkarte.

Tore: 0:1 Lorer (35.), 1:1/2:1/3:1 Mujaj (35./45. + 2, 50.), 3:2 Sarna (67./FE), 4:2 Aziri (90.).

TSV Ganderkesee II – Sf Littel 8:0. Erneut gerieten die Sportfreunde unter die Räder. Beim Tabellenzweiten hatten die Spieler von Eugen Frank nichts zu bestellen. Bereits in Halbzeit eins legten die Platzherren drei Tore vor. Damit war die Begegnung schon früh entschieden. Nach der Pause setzte sich die Überlegenheit fort und das Ergebnis wurde in die Höhe geschraubt. Nach Aussage von TSV-Trainer Andreas Dietrich wäre ein höherer Sieg möglich gewesen. Aber seine Spieler hätten in vielen Szenen auf Grund ihrer deutlichen Überlegenheit mit dem Kopf durch die Wand gewollt. „Aber das werden meine jungen Spieler noch lernen“, sagte der Übungsleiter. Littel besaß keine Torchance.

Tore: 1:0 Marco Schrank (17.), 2:0 Jannik Schrank (24.), 3:0/4:0 Marco Schrank (32./ 67.), 5:0 Erle (72.), 6:0 Dietrich (75.), 7:0 Jentsch (82.), 8:0 Jannik Schrank (86.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.