NEERSTEDT Imposant war am Montag der Aufmarsch der Schützen auf dem Hof des Neerstedter Königspaares Herbert und Herma Haske. Da der Schützenverein Neerstedt im Rahmen seines eigenen Festes das 25. Bundesschützenfest des Schützenbundes Wildeshausen ausrichtete, fanden sich alle zehn Mitgliedsvereine mit einer stattlichen Abordnung dort ein. Davon zeigte sich auch Bürgermeister Heino Pauka beeindruckt. Das betonte er in seinem Grußwort.

Da der Schützenbund Wildeshausen an diesem Tag ein rundes Jubiläum hinsichtlich der Krönung von Bundeskönigen feiern konnte, wurde diesmal ein Jubiläumswettbewerb aufgelegt. Alle ehemaligen und amtierenden Bundeskönigshäuser wurden zum Ausschießen von Jubiläumsbundes-Majestäten eingeladen. „Von 79 möglichen Teilnehmern ging eine beachtliche Zahl von 49 Personen an den Start“, berichtete Schützenbund-Präsident Jürgen Hasselberg.

Die Jubiläumskönigin heißt Kristiane Rohenkohl (SV Simmerhausen-Hockensberg). 1. Adjutantin ist Silke Cording (SV Brettorf) und 2. Adjutantin ist Bettina Brandt (SV Neerstedt). Jubiläumskönig wurde Heino Grotelüschen (SV Neerstedt). Helfried Wodtke (SSK Harpstedt) und Erwin Hirsch (SV Brettorf) stehen ihm als Adjutanten zur Seite.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weiter verlieh Hasselberg Dankurkunden an die ehemaligen Schützenvereinsvorsitzenden Hans-Hermann Brengelmann (Lüerte-Holzhausen), Harro Frerichs (SV Neerstedt), Hermann Körner (SV Altona) und Rolf Leberecht (SV Dötlingen). Den Ehrenbrief des Wildeshauser Schützenbundes erhielten Gunda Grotelüschen, Dieter Hollmann, Gerhard Kruismann, Helmut Schimmel (alle SV Neerstedt), Irma Heitzhausen (SV Simmerhausen-Hockensberg) und Gunter Oltmann (SV Dötlingen).

Mit der Ehrennadel des Oldenburger Schützenbunds zeichnete er die Neerstedter Heino Jacobs und Heino Grotelüschen sowie die Dötlinger Herbert Ulrich und Uwe Peper aus.

Bundeskönige: Lüerte-Holzhausen, Brettorf und Dötlingen räumen ab

Bei der Proklamation der Bundeskönige des Wildeshauser Schützenbunds hatten besonders die Schützen aus Lüerte-Holzhausen, Brettorf und Dötlingen Grund zum Jubeln, denn aus ihren Reihen kommen die neuen Majestäten. Kinderkönigin wurde Rika Meiners aus Brettorf. Lars Gebken (Altona) und Henrick Scheele (Lüerte-Holzhausen) begleiten sie als Adjutanten. Als Schülerkönig wurde Maik Scheele (Lüerte-H.) gefeiert und mit ihm die Adjutanten Marvin Leutloff (Dötlingen) und Arne Wilkens (Brettorf).

Mit Daniela Kassner kommt die Bundesjugendkönigin aus Lüerte-H. Als Adjutanten stehen ihr Fabian Böttcher (Altona) und Carolin Leutloff (Dötlingen) zur Seite. Weiter stellt Lüerte-Holzhausen mit Theo Riese den Alterskönig. Er wird von Heino Grotelüschen (Neerstedt) und Klaus Schnakenberg (Simmerhausen-Hockensberg) begleitet.

Den Bundesdamenthron bestieg Martina Uken (Brettorf). Adjutantinnen wurden Annemarie Oeltjenbruns (Simmerhausen-H.) und Claudia Peper (Dötlingen). Der neue Bundesschützenkönig ist der Dötlinger Klaus-Dieter Ulrich. Seine Adjutanten sind Torsten Grashorn (Neerstedt), Hans-Hermann Becker (Simmerhausen-H.).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.