Wüsting Kaffeenachmittag im Freundeskreis, man sitzt auf dem Sofa und es wird viel geredet – plötzlich kippt ein Mann seitlich weg. Er ist bewusstlos, atmet nicht mehr.

So eine ähnlich Situation schilderte nun ein Teilnehmer eines erste Hilfe Kurses im Seniorenzentrum Wüsting. In seinem Fall wog der Mann an die 90 Kilo, ihn bewegen nicht einfach – was tun, vor allem wenn man selbst schon älter ist und nicht mehr so viel Kraft hat?

Thomas Zweck ist Ausbildungsleiter beim Deutschen Roten Kreuz im Oldenburger Land. Er erklärt in diesem Kursus für ältere Menschen: „Prinzipiell ist es wichtig, ihn auf eine harte Oberfläche zu bekommen, um mit der Herz-Kreislauf-Massage anfangen zu können.“ Das heißt, im Notfall kann der Mann gezogen werden, im besten Fall wird der Kopf gestützt, damit er nicht auf dem Boden prallt. „Bei einem Atemstillstand und Bewusstlosigkeit ist es wichtig, den Blutkreislauf in Gang zu halten“, so Zyweck.

Und das ist nicht schwer: 30 Mal wird circa auf Höhe des Brustbeins und sechs Zentimeter tief gedrückt, dann zweimal kurz beatmet bevor weiter gedrückt wird – bis der Rettungsdienst da ist. Denn einmal angefangen gelte, weitermachen. „Falsch machen kann man nichts, es sei denn man tut gar nichts“, versichert Zyweck.

An der Kursinitiatorin Grit Morbitzer von der AOK zeigt er, wie man ein gebrochenes Bein versorgt – nicht schienen, sondern mit Decken polstern.

Am Ende des Kurses sind sich alle Teilnehmer einig: „Erste Hilfe ist nicht mehr so schwierig wie früher, als man Verbände Frischgrätenmuster haben mussten“, verrät ein Teilnehmer.

Der Kursleiter ist froh. Sein Ziel, den älteren Menschen die Ängste nehmen, hat er erreicht. Die AOK bietet mit dem DRK am 11. Mai einen Erste-Hilfe-Kursus in Wardenburg an und am 16. Juni einen in Hude.


Mehr Informationen unter   www.drkhude.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.