+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Cloppenburger Ortsumgehung
Lastwagen umgekippt – B72 Richtung voll gesperrt

Huntlosen Der FC Huntlosen hat seine Erfolgsserie fortgesetzt: Die Kreisliga-Fußballerinnen gewannen auch das fünfte Spiel in der Rückrunde. 3:0 (0:0) setzte sich das Team von Trainer Roland Schröder gegen SV SW Kroge-Ehrendorf durch. „Wir freuen uns natürlich, dass wir unseren guten Lauf fortsetzen konnten“, meinte der Coach.

In der ersten Hälfte tat sich sein Team noch etwas schwer. Zwar gab es einige Torchancen – doch nutzen konnten die Gastgeberinnen keine davon. Hinzu kam der bittere Ausfall von Abwehrspielerin Katharina Schritt. „Ich musste sie schon nach fünf Minuten verletzt vom Platz nehmen. Die genaue Diagnose steht noch aus, aber es sieht nicht wirklich gut aus“, erklärte der Trainer.

Nach der Pause lief es für Huntlosen besser und Melanie Witte brachte die Gastgeberinnen in Führung (49. Minute). „Dann hat es wieder eine ganze Weile gedauert, bis wir den Sack zugemacht haben“, sagte Schröder. Melina Jessica Charlotte Neumann erhöhte in der 83. Minute auf 2:0, ehe Witte den Endstand herstellte (90.). „Am Ende war es ein verdienter Sieg – auch in der Höhe“, so der FC-Trainer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Huntlosen hat nun zwei Wochen spielfrei. „Als Trainer wäre es mir natürlich lieber, wenn wir im Rhythmus bleiben könnten, aber die Pause tut den Spielerinnen auch mal gut“, sagte Schröder. Ende April muss seine Mannschaft dann beim direkten Konkurrenten SV BW Langförden ran. „Ich denke, dass alle Gegner in der Kreisliga schlagbar sind – abgesehen von Tabellenführer BW Lohne. Was die zeigen, ist schon überragend“, meinte der Trainer, dessen Team Platz fünf belegt. Allerdings beträgt der Abstand auf Rang zwei nur zwei Punkte. „Damit beschäftigen wir uns aber nicht. Wir wollen so gut wie möglich spielen und schauen dann mal“, so Schröder.

Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.