Huntlosen Beim FC Huntlosen können sie sich auf einen relativ entspannten Saisonendspurt einstellen. Mit 24 Punkten liegt die Mannschaft von Coach Maik Seeger vier Spieltage vor Schluss auf dem elften Tabellenplatz. Das ambitionierte Ziel des Trainers – ein einstelliger Platz – dürfte zwar nur noch schwer machbar sein. Dafür sind die Huntloser angesichts eines Neun-Punkte-Polsters auf den ersten Abstiegsplatz aber alle anderen Sorgen frühzeitig los.

„Primär wollten wir den Abstiegskampf vermeiden – und das ist uns gelungen“, zeigt sich FC-Kapitän Sebastian Merz kurz vor dem Saisonende mit dem bisherigen Verlauf zufrieden. „Wir wollen aber auf jeden Fall die 30-Punkte-Marke noch knacken“, formuliert Merz für die verbleibenden Partien einen neuen Anreiz. An diesem Samstag (16 Uhr) empfangen die Huntloser zunächst den SV Atlas Delmenhorst II. „Das wird schwierig, zumal man nie weiß, wer bei Atlas aufläuft. Chancenlos sind wir aber nicht“, meint der FC-Kapitän. Fest eingeplant sind danach die Punkte bei Schlusslicht Delmenhorster TB sowie im letzten Heimspiel gegen den TV Falkenburg, ehe Huntlosen zum Saisonabschluss beim TV Dötlingen antritt.

Bewiesen haben die Huntloser in dieser Spielzeit bereits, dass sie in der Kreisliga gut aufgehoben sind und auch gegen die Spitzenmannschaft mithalten können. „Wir haben in den Spielen selten Prügel bekommen und häufig nur knapp verloren. Eigentlich hätten wir schon jetzt die 30 Punkte auf unserem Konto haben müssen“, meint Merz. Bestes Beispiel sei vor einer Woche die unglückliche 3:4-Niederlage beim Tabellendritten Harpstedter TB gewesen. „Da haben wir trotzdem ein geiles Spiel gemacht“, erinnert sich der Huntloser.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die große Stärke im Team des FC sei die mannschaftliche Geschlossenheit und die gute Stimmung. „Wir können auch mal verlieren, ohne dass wir uns danach zerfleischen“, schmunzelt Merz. Auch der Trainerwechsel im Sommer, als Maik Sommer wieder einstieg, habe sich positiv bemerkbar gemacht. „Maik ist ein Kumpeltyp, einer von uns. Er hat schon dafür gesorgt, dass bei einigen Spielern der Spaß zurückgekehrt ist.“

Zudem erwiesen sich einige der im Sommer dazugestoßenen Akteure als echte Volltreffer. Vor allem Simon Mohn und Dennis Beckmann seien „voll eingeschlagen“, findet der FC-Kapitän. Mohn ist beim FC übrigens auch der Spieler mit der längsten Einsatzzeit in dieser Saison: In 25 Partien war der 18-Jährige, der vom VfL Oldenburg zurück zu seinem Heimatverein kam, dabei und stand insgesamt 2201 Minuten auf dem Platz. „Sportlich ist Simon sowieso top, er passt aber auch menschlich super zu uns“, erklärt Sebastian Merz. Der Kapitän selbst ist allerdings ebenfalls nicht aus dem Team wegzudenken – und weist die zweitlängste Einsatzzeit (2018 Minuten bei 24 Einsätzen) auf. „Damit kann ich gegenüber den Jungspunden ja immer noch prahlen“, lacht der 30-Jährige, der urlaubsbedingt beziehungsweise wegen einer Gelb-Rot-Sperre nur zwei Spiele verpasste.

In der kommenden Saison wird das Team voraussichtlich komplett zusammenbleiben. Mit Lukas Bünz und Marvin Schoon werden zwei A-Jugendlich aufrücken.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.