Hundsmühlen Auf den Hundsmühler TV II wartet in der Tischtennis-Bezirksoberliga Nord der Männer ein Herzschlagfinale. Durch die 5:9-Niederlage gegen den TuS Sande II rutschte die HTV-Reserve auf den drittletzten Tabellenplatz (8.) und müsste nach derzeitigem Stand in die Relegation gegen den Abstieg in die Bezirksliga. Am letzten Spieltag wartet mit dem Tabellendritten SW Oldenburg III am nächsten Wochenende ein hochkarätiger Gegner. 14:20 Punkte hat Hundsmühlen momentan, auf Rang sieben liegt der TTC Remels, der bei 14:18 Zählern noch zwei Mal die Möglichkeit hat, seine Bilanz zu verbessern.

In den Doppeln hatte der HTV gegen Sande das Heft in der Hand und legte eine 2:1-Führung vor. Danach ging es bergab. Im oberen Paarkreuz waren Marco van Lengen und Oliver Leubert chancenlos. Detlef Lübben, Manuel Kerber und Mayk Gorath holten die Einzelsiege für die Gastgeber.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.