Hundsmühlen Bereits ein halbes Jahr nach Eröffnung des Erweiterungsbau steht für den Judo-Club Achternmeer-Hundsmühlen (JCAH) steht: Die Investition in die neuen Räumlichkeiten hat sich gelohnt. „Wir freuen uns sehr über die vielen positiven Worte und auch über die vielen neuen Mitglieder und Kursteilnehmer“, sagt Geschäftsstellenleiterin Birgit Schweer. „Ständig kommen neue Leute zur Tür herein, die von unseren Räumlichkeiten und von unserem Sportangebot gehört haben und die sich näher informieren oder gleich anmelden möchten. Wir sind stolz darauf.“

Im vergangenen Jahr verzeichnete der JCAH 400 neue Mitglieder – das entspricht einer Steigerung von gut 26 Prozent. Die Zahl der Mitglieder liegt jetzt bei fast 2000. Und darin sind die zahlreichen Kursteilnehmer der acht- bis zehnwöchigen Kurse noch nicht einmal mitgerechnet. Das Sportangebot werde für alle Altersstufen ständig weiter ausgebaut.

Es reicht vom Sport in der Schwangerschaft wie „Mama Fit“ über Ninja Parkour bis hin zu Fitnesskursen für Eltern und einer breiten Palette an Gesundheitssport für die Personen, die in der zweiten Lebenshälfte sanfteren Sport treiben möchten.

Großen Anteil am Erfolg des Vereins haben die gut 50 Übungsleiter, die der Judo-Club kürzlich zum Dank zu einem gemeinsamen Frühstück eingeladen hatte. „Für den Vorstand war es auch ein ganz besonderer und bewegender Moment, so viele der aktiven Übungsleiter gleichzeitig beisammen zu haben“, sagte Vorsitzender Günter Schröder. Als Präsent überreichte der Kassenwart des Vereins, Axel Bulk, allen Übungsleitern eine hochwertige Kapuzenjacke mit dem Logo des Vereins.

Während des Frühstücks wurde Wolfgang Reich-Kornett geehrt, da er nach 29 Jahren Übungsleitertätigkeit im Volleyball den Jüngeren den Vortritt lassen möchte. Als aktiver Spieler bleibt er dem Judo-Club und seinen Spielkollegen aber erhalten. „Wir haben Wolfgang über all die Jahre als außergewöhnlich sympathischen und kompetenten Übungsleiter erleben dürfen“, sagte Schröder und überreichte ihm ein kleines Präsent.

Dadurch, dass der Verein immer weiter ausgebaut wird, steigt auch der Bedarf an Übungsleitern und Mitarbeitern. Neu im Team ist Stephanie Stöcker als feste Mitarbeiterin ab dem 1. April. Stöcker ist Gymnastik- und Tanzpädagogin und lebt für und mit dem Sport. Sie verfügt über langjährige Erfahrung als Übungsleiterin in allen Sparten und wird beim Judo-Club zahlreiche Kurse wie Trampolinturnen, Air-Track-Akrobatik, Gerätturnen, Kinderturnen, Powerkurse für Erwachsene und auch Seniorensport leiten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.