[VORSPANN] Am vergangenen Wochenende nahmen sechs Kinder der Taekwon-Do Abteilung des TV Hude die Möglichkeit wahr, während ihrer Teilnahme an einem Trainingscamp für Traditionelles Taekwon-Do eine Gürtelprüfung abzulegen. Das Camp fand im ostfriesischen Großsander statt, in dem sich das Sport- und Leistungszentrum des Verein für Traditionelles Budosport befindet, der in Kooperation mit dem TV Hude „Traditionelles Taekwon-Do“ anbietet.

Die Kinder überzeugten die Prüfer mit ihrem teilweise sehr gutem Wissen und sauber ausgeführten Techniken. Thalea Reder (Prüfung zum 9. Kup) und Laura Witte (Prüfung zum 8. Kup) waren sogar Prüfungsbeste der insgesamt 22 Prüflinge; diese Leistungen sind umso bemerkenswerter, als dass beide erst kurze Zeit „Traditionelles Taekwon-Do“ bei ihrer Trainerin Kim Wilken, 2. DAN Traditionelles Taekwon-Do sowie Weltmeisterin im Synchron-Formen, trainieren.

Außerdem legten Veronica Geiwitz und Tom Hermann ihre erste Prüfung zum 9. Kup (weiß-gelber Gürtel) sowie Leah Janssen und Vivien Bredehorn zum 8. Kup (gelber Gürtel) ab. Taekwondo ist ein koreanischer Kampfsport und steht für Fuß (Tae), Faust (Kwon) und Seelenweg (Do). Obwohl Taekwondo für den laienhaften Betrachter große Ähnlichkeiten mit anderen asiatischen Kampfsportarten aufweist, unterscheidet es sich in einigen wesentlichen Punkten von diesen. Im Taekwondo dominieren Fußtechniken deutlicher als in anderen Kampfsportarten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.