Hude Auf einen interessanten Vergleich können sich die Besucher der Begegnung zwischen Tischtennis-Verbandsligist TV Hude II und dem TV Oyten freuen. Die Partie gegen den Meister der Landesliga Lüneburg beginnt an diesem Sonnabend um 16 Uhr in der Halle Hohelucht.

Beide Mannschaften haben nach einem Fehlstart mit zwei Niederlagen zuletzt im dritten Versuch jeweils den ersten Saisonsieg perfekt gemacht.

Hude möchte nach dem 9:4-Erfolg bei BW Langförden zum Auftakt von fünf Heimspielen in Folge in eigener Halle unbedingt nachlegen und das Punktekonto ausgleichen. Doch auch Oyten hat nach dem hart erkämpften 9:7 beim TuS Sande Blut geleckt.

In der Partie kommt es für die Huder zum Wiedersehen mit der langjährigen Delmenhorster Ikone Peter Igel. Der Abwehrrecke spielt bei Oyten an Nummer eins und ist mit einer 5:1-Bilanz der Leistungsträger des Teams. Daneben wirkt unter anderem Marco Gluza, Bruder des ehemaligen Huder Topspielers Martin Gluza, bei den Gästen mit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.