+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Hitzegewitter Im Nordwesten
Unwetter heute Abend im Anmarsch

Hude Der Huder Tennisverein steckt derzeit mitten im Umbruch. Das neue Konzept hat allen voran Mitgliedergewinnung und Mitgliederbindung sowie eine Stärkung des Jugendbereiches als Ziele. 

Vorstand

Für die Umsetzung der Ideen verantwortlich ist der neue Vorstand. Bei den Wahlen im Februar gab der langjährige Vereinsvorsitzende Kurt Werner bekannt, nicht mehr kandidieren zu wollen. Jochen Koberg wurde in das Amt gewählt. „Gemeinsam mit meinem Bruder und dem bisherigen Vorsitzenden habe ich das neue Konzept entwickelt“, erzählt der 36-Jährige Koberg. Als das neue Trainerteam stand, habe er einen Anruf von Werner erhalten. „Er wollte sich mit mir treffen und hat mir gesagt, dass ich neuer Vorsitzender werden soll.“

Neu zum Team gehören auch Bruder Michael Koberg (1. Jugendwart), David Padlo (2. Jugendwart), Frank Lesemann (1. Sportwart) und Timo Droste (2. Sportwart). Wiedergewählt wurden Gerlinde Werner als Kassenwartin und Edo Addicks als Anlagenwart. „Die ehemaligen Vorstandsmitglieder sind aber im Guten gegangen – sie wollten den Weg frei machen für das neue Konzept“, stellt Koberg klar.

Kooperationen

Um junge Mitglieder zu gewinnen wurden Kooperationen mit Schulen und Kindergärten ausgebaut. „Bei der Schul-AG werden die Kinder von unserem Trainerteam trainiert“, erzählt Koberg. Auch Kindergartenkinder könnten bereits mit dem Tennisspielen beginnen. Ab fünf, sechs Jahren können die Kleinen an das Spiel herangeführt werden. „Wir haben auch eine Kooperation mit der Katenkamp-Schule in Ganderkesee“, sagt der neue Vorsitzende. Die Schüler mit besonderem Förderbedarf werden von Tim Richter trainiert. „Tim war von der Kooperation sofort begeistert“, erinnert sich Koberg. Drei Termine zum Schnuppern seien in diesem Sommer für die Kinder geplant, nach den Ferien soll es eine feste Tennis-Gruppe geben.

Auch mit dem Huder Unternehmen Amazone arbeitet der HTV künftig zusammen. Dort sind zwei Betriebssportgruppen gegründet worden.

Trainerteam

Die neuen Cheftrainer sind Tim Richter und Mauro Piras. „Beide sind Profis. Tim spielt Bundesliga Herren 30 und Mauro spielt in der Regionalliga“, sagt der Vereinsvorsitzende. In Hude werden sie Kinder, Jugendliche und Erwachsene trainieren. Entstanden ist die Zusammenarbeit mit der Tennisschule Tim Richter nach einigen Gesprächen. „Ich kenne Tim noch von früher, als ich selbst noch aktiv gespielt habe – und ich wusste, dass er wieder Stunden geben möchte“, erzählt Koberg.

Zum Trainerteam gehören außerdem Darek Tomaszewski, Max Müller, Frank Lesemann und Hagen Vienenkötter. Alle Trainer nehmen ab dem 1. Mai offiziell ihre Arbeit auf.

Schnuppertraining

Über die Sommersaison bietet der Verein verschiedene Schnupperangebote – mit oder ohne extra Trainingsstunden und für alle Altersklassen. „So können Tennisinteressierte einfach mal ausprobieren, ob es die richtige Sportart ist. Nach einem Probetraining kann man das oft nicht entscheiden“, sagt Koberg.

Aktionstag

An diesem Samstag, 28. April, findet beim HTV, Vielstedter Kirchweg 1a in Hude, ein Tag der offenen Tür im Rahmen der bundesweiten Initiative „Deutschland spielt Tennis“ statt.

Ab 10 Uhr können Besucher die neuen Trainer der Tennisschule Tim Richter kennenlernen. Für alle Interessierten gibt es eine Schnuppermöglichkeit.

Ab 15 Uhr ist ein „Get Together“ mit Trainern und Vereinsmitgliedern bei Snacks und Getränken geplant.

Um 15.30 Uhr spielen die beiden Ex-Tennisprofis und neue Trainer in Hude, Tim Richter und Mauro Piras, ein Showmatch gegeneinander.


Mehr Infos zum Huder Tennisverein und seinen Angeboten unter   www.huder-tennisverein.de 
Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.