Hude Gastgeber des Gemeindeschützenfestes 2019 ist der Schützenverein Hude. Vom 14. bis 16. Juni soll das traditionelle Fest aller acht Schützenvereine aus der Gemeinde im Klosterort stattfinden. Haupttag wird der Sonntag, 16. Juni, sein. Dann treffen sich die Vereine des Gemeindeschützenbundes und Gastvereine zum gemeinsamen Festumzug durch den Ort mit anschließender Proklamation des Gemeindekönigshauses. Die Vorbereitungen für dieses Fest laufen bereits, wie auf der Jahreshauptversammlung der Huder Schützen berichtet wurde.

Die Versammlung begann nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Bernfried Jüchter mit einer Schweigeminute zum Gedenken an die im vergangenen Jahr 2018 verstorbenen Mitglieder.

Im Verlauf der Jahresberichte lobte Schießsportleiter Erwin Römer die sehr guten schießsportlichen Leistungen im vergangenen Jahr, wie Pressewartin Doris Zabrodsky berichtet. Insbesondere wurden hier die Familie Jüchter sowie Dieter Oehlschäger genannt, die auf Kreis-, Landes- und Bundesebene sehr erfolgreich gewesen sind.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Sportleiter der Bogenschützen, Stefan Röttgers, lobte den stetigen Mitgliederzuwachs in der Bogensportabteilung. Diese Sparte erfreut sich laut Röttgers großer Beliebtheit und wird sehr gut angenommen. Die Übungszeiten sind immer mittwochs von 18 bis 20 Uhr.

Insgesamt konnte der Verein im vergangenen Jahr 15 Neuzugänge verzeichnen. Auch die Pistolenhalle, in der Großkaliber geschossen wird, ist nach Umbauarbeiten wieder betriebsbereit und werde sehr gut genutzt.

Es folgten die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Bernfried Jüchter und Enno Thümler wurden für ihre 50-jährige Vereinstreue geehrt und erhielten die Ehrennadel in Gold. Linda Cordes und Anke Wachtendorf wurden für 40-jährige Vereinstreue mit der Ehrennadel in Silber bedacht. Edith Schwarting, Heiko Scheumer und Peter Becker (in Abwesenheit) erhielten die Ehrennadel in Bronze für ihre 25-jährige Vereinstreue.

Neuwahlen standen in diesem Jahr nicht auf der Tagesordnung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.