Hude Wenigsten bei der großen Siegerehrungsrunde der Meister des Kreisreiterverbandes Delmenhorst lachte die Sonne vom Sonntagnachmittag-Himmel auf das Turniergelände des Reitclubs Hude. In den Qualifikationsprüfungen für die in Frage kommenden Reiterinnen und Reiter aus dem Kreisreiterverband begleitete die Ritte in Dressur und Springen dagegen der beständige Dauerregen.

Dennoch gab es ansprechenden Reitsport, der sich in den Ergebnissen zur Kreismeisterschaft 2017 widerspiegelte. Und wie es in den Reiterkreisen bei Meisterschaften üblich ist, blieb den Titelträgern auch das Bad im Pool nicht erspart. Torsten Tönjes, Kreismeister im Springen LK 2-3, zog es vor, freiwillig ins kühle Nass zu springen. Aus seiner Sicht mit gutem Grund, denn er blieb einfach im Wasser stehen. Als frischgebackener 50-Jähriger – er hatte am Tag zuvor den runden Geburtstag gefeiert – nahm er sich dieses Recht heraus, hatte aber nicht mit Kreismeisterkollegen im Springen der LK 4-5, Jochen Heinemann aus Holle Wüsting, und der Ganderkeseer Nachwuchsreiterin Antonia Busch-Kuffner (Kreismeisterin Pony-Dressur) gerechnet: Sie sparten nicht mit Wassereinlagen.

Während der Ponyreiterin fast noch der Sprung auf den Springmeistertitel (LK 4-5) gelungen wäre, ging es auch in der Dressur (LK 5) spannend zu. Mit nur 0,5 Punkten Unterschied zu Merle Harfst vom Gastgeber gewann Malin Ostermann erstmals den Dressurtitel auf „Donnerlittchen“. In der Klasse 2-4 ließ sich Laura Warrelmann auf „Dajour“ vom RuFV Schönemoor den Titel nicht mehr nehmen. Im Krümelchampionat (Führzügelklasse) sicherte sich Charlotte Greta Wiedau den Sieg auf Honey. Sehr zur Freude der Vereinskameraden des RV Grüppenbühren.

Bei den Mannschaften hatten die Huder mit der A-Pony-Mannschaft unter der Leitung von Katja Stöver die Nase vorn und ließen sich als Kreismeister feiern. Im Sattel saßen Jette Lakeberg, Jantje Radel, Celine Burgdorf und Chiara Sophie Stöver.

Neu war in diesem Jahr das Überraschungsspringen, das Hermann Tönjes mit einem Preis ausgelobt hatte. Am Ende siegte Verena Wesseln von der RG Klein Roscharden mit Good Choice W mit null Fehlen und in Bestzeit vor der Hövenerin Marie Weber (0/50,3) auf Lollipop WE. Das abschließende M-Springen entschied der Bulgare Dimitar Kyuchukov vom RSC Handorf-Langenberg im Stechen.

Aber auch der Nachwuchs des gastgebenden RC Hude war erfolgreich. So dominierten die Huder in der A-Dressur von Platz eins bis drei mit Marie-Pauline Philipp, Merle Harfst und Laura Lakeberg. Den Hattrick schafften die Huder Springreiter mit Johanne Geue, Jette Lakeberg und Loort Fleddermann.

Beim Kostümspringen flog Janina Hermann aus Hohenböken am schnellsten über die Sprünge, aber das Brautkleid von Keno Hermann (Hude) war absoluter Publikumsliebling. Dritte wurde „Nonne“ Svenja Hempel vor dem „Frosch“ Loort Fleddermann.

Ein feierlicher Moment war die Verabschiedung des Spring- und Vielseitigkeitspferdes Lanzelot von Svenja Hempel. Mit Beifall und einen „Good Bye Lanzelot“ kann der Sportkamerad von Svenja Hempel nun seinen Lebensabend genießen.

Ergebnisse Kreismeisterschaften, KRV Delmenhorst: Dressur (LK 2-4): 1. Laura Warrelmann auf „Dajour“ (RuFV Schönemoor), 21,5; 2. Anna-Lena Jerzembeck auf „Rio Donna“ (RV Ganderkesee), 20,5; 3. Jessica Schmidt auf „Wie Du“ (RV Gruppenbühren), 12. Dressur (LK 5): 1. Deike Malin Ostermann auf „Donnerlittchen“ (RV Grüppenbühren), 23,5; 2. Merle Harfst auf „Pavo“ (RC Hude), 23; 3. Heiner Lohöfer auf „So nice“ (RuFV Schönemoor), 16. Pony-Dressur: 1. Antonia Busch Kuffner auf „Reitland’s obama“ (RV Ganderkesee), 35,5; 2. Nina Sue Neumann auf „SF Dark Royal“ (RV Ganderkesee), 26,5; 3. Hanna Hinrichs auf „Black eyed peas“ (RC Hude), 17. Springen (LK 2-3): 1. Torsten Tönjes auf „Ludwig’s Lust“ (RV Ganderkesee), 43; 2. Linda Frerichs auf „Shenandoah Lordie“ (RV Ganderkesee), 32; 3. Joshua Hirneiss auf „Soxx“ (RV Ganderkesee), 26,5. Springen (LK 4-5): 1. Jochen Heinemann auf „Calexina“ (RuFV Holle-Wüsting), 56,5; 2. Nina Meiners auf „Emmi“ (RV Ganderkesee), 43, 3. Nina Schnurr auf „Comtessa“ (RuFV Schönemoor), 42,5. Pony-Springen: 1. Lientje Kohlschein auf „Giovanni“ (RV Ganderkesee), 14; 2. Jette Lakeberg auf „Nadeshi“ (RC Hude), 23; 3. Celine Burgdorf auf „Bentendro“ (RC Hude), 8. Nachwuchschampionat 2017: 1. Laurin Antz auf „Kaisers Lady“ (RV Ganderkesee), 15.3; 2. Jara Seeberger auf „Cloonaghmore Lad“ (RV Schierbrok), 15; 3. Amelia Rodewald auf „Lord Ludwig“ (RV Ganderkesee), 13.5. Mannschaften: 1. RC Hude (Jantje Radel, Celine Burgdorf, Chiara Stöver und Jette Lakeberg); 2. RuFV Holle-Wüsting (Bianca Stolle, Neele Alpen, Lisa Ebeling und Mascha Lehner); 3. RV Hohenböken (Nadine Schubert, Svenja Elders, Melissa Rüther, Emily Pilger).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.