Hude Teneriffa war in diesem Jahr das internationale Ziel der Lauffreunde Hude, die beim „Maratón Santa Cruz de Tenerife“ über die Halbmarathondistanz starteten. „Im Gegensatz zum derzeitigen deutschen Wetter waren dort die äußeren Bedingungen bei bewölktem Himmel und etwa 21 Grad sehr angenehm“, berichtete Andre Finke. Die Strecke bezeichnete er als „sehr schwierig“. Die Laufuhr zeigte am Ende über 400 Höhenmeter an. Hinzu kam phasenweise kräftiger Gegenwind. Finke beendete die gut 21 Kilometer als schnellster Huder in der 1:36:13 Stunden. Die weiteren Teilnehmer/Ergebnisse: Bernd Hedenkamp (2:05:00), Thomas Jakob (2:10:21), Yvonne Jakob-Engelbart (2:15:04) und Cornelia Ubert (2:31:25).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.