LANDKREIS Am Wochenende freuen sich die Fußball-Fans über einen kompletten Spieltag in der Kreisliga.

TV MunderlohFC Hude. Beide Mannschaften stehen unter Erfolgsdruck. Besonders für die Gäste ist die Situation prekär. Als Tabellenvorletzter belegen sie einen Abstiegsplatz und dürften sich keine Misserfolge mehr erlauben. Die Platzherren können nach ihrem torlosen Remis bei Baris ihre Meisterschaftsambitionen fast begraben. Nur ein Sieg lässt sie weiter hoffen (Freitag, 19:30 Uhr, Sr.: Tan)

TSV GroßenknetenTuS Hasbergen. Nach zwei Misserfolgen sollten bei den Platzherren die Ampeln mal wieder auf Grün geschaltet werden. Im Falle einer weiteren Niederlage könnte das Team von Andree Höttges schnell in Richtung Abstiegszone abdriften. (Freitag, 10 Uhr, Sr.: Yasin)

SV TungelnTuS Heidkrug II. Der Heidkruger Trainer Mathias Trätmar bezeichnete seine Mannschaft bei der letzten Niederlage gegen Hürriyet als nette Gäste, die den Sieg dem Gastgeber überlassen hätte. Zeigt sie sich auch in Tungeln so freundlich, könnte es für das Reil-Team zu einem Sieg reichen. (Sonntag, 11 Uhr, Sr.: Welz)

SVG Berne – RW Hürriyet. Beide Mannschaften haben den Kampf um den Klassenerhalt angenommen. Beide Trainer wissen aber auch, dass eine Niederlage die Trendwende bedeuten kann und werden ihre Mannschaften entsprechend einstellen. (Sonntag, 14 Uhr)

VfR WardenburgGW Kleinenkneten. Auch wenn sich die Gäste in jeder Partie gegen die Niederlage stemmen, sollte alles andere als ein klarer VfR-Sieg eine Überraschung bedeuten. Das der Titel schon an TurAbdin vergeben scheint, können sich die Platzherren noch Hoffnungen auf Platz zwei machen. (Sonntag, 14 Uhr, Sr.: Heuer)

Hicretspor – Baris Delmenhorst. Zwei Siege nach der Winterpause haben das Selbstbewusstsein der Platzherren enorm gestärkt. Der Sieg beim Tabellendritten Harpstedt bezeugt das eindeutig. Besonders Neuzugang Özdemir hat bereits einige Male getroffen. Daher gelten die Gäste lediglich als Außenseiter. (Sonntag, 14 Uhr)

TurAbdin Delmenhorst – Harpstedter TB. Nach der Niederlage gegen Hicretspor droht dem Tabellendritten ein weiterer Misserfolg. Allerdings zeigte sich der Tabellenführer beim Sieg in Kleinenkneten nicht von seiner besten Seite. Daher ist auch ein Erfolg der Mannschaft von Marc Wulferding nicht ausgeschlossen. (Sonntag, 14 Uhr, Sr.: Körner)

Delmenhorster TBSV Achternmeer. Zwei Rote Karten im Spiel bei der SVG Berne beklagte DTB-Trainer Holger Timme. Seine Spieler Steinke und Morgner werden daher wohl gegen Achternmeer nicht mit von der Partie sein. Das könnte für die Haake-Mannschaft mitentscheidend für einen Erfolg sein. (Sonntag, 15 Uhr, Sr.: Henschel)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.