Hude Ohne Chance waren die Tennis-Frauen 50 des Huder TV bei ihrem Auswärtsauftritt in der Regionalliga in Hannover. Gegen den DTV Hannover setzte es eine 1:5-Niederlage. „Gegen den Spitzenreiter und designierten Meister hatten wir uns sowieso nicht viel ausgerechnet“, erklärte Elvira Precht, die vor der Reise in die Landeshauptstadt umplanen musste. So fiel Barbara Moser aufgrund einer Verletzung aus. „Toll war, dass Chung Oberwandling ihre Partie gewonnen hat“, lobte Precht den 2:0-Sieg (6:4, 6:1). Sie war am Ende die Einzige, die etwas Zählbares vorweisen konnte. Gaby Ulrich zwang ihre Gegnerin zwar bis in den Match-Tiebreak – leider ohne Erfolg.

Für das kommende Spiel am Wochenende ist die Huder Personalnot nun noch weiter angewachsen. „Aktuell bin ich dabei, ein spielfähiges Team zu organisieren“, so Precht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sönke Spille Freier Mitarbeiter Lokalsport / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.