Hude Drei Siege, drei Unentschieden, drei Niederlagen – so lautet die Bilanz der D-Junioren des FC Hude in der Fußball-Kreisliga. Damit beendete das Team die Serie in der neu geschaffenen Meisterrunde (Leistungsklasse) der Kreise Cloppenburg, Vechta und Oldenburg-Land/Delmenhorst auf einem hervorragenden sechsten Platz.

Als stärkstes Team des Fußballkreises in dieser Altersklasse darf der FC Hude nun Oldenburg-Land/Delmenhorst bei den Bezirksmeisterschaften an diesem Samstag in Höltinghausen vertreten. Darüber hinaus hat man sich für das Pokalfinale an diesem Sonntag gegen die SG Littel/Wardenburg in Großenkneten qualifiziert. Zu guter Letzt nehmen die jungen Kicker in der darauffolgenden Woche an einem internationalen Turnier teil, der Mini-WM in Göttingen, bei der in den Farben eines WM-Teilnehmers gespielt wird.

Es steht also ein spannendes Finale nach einer sehr erfolgreichen Saison an. Neben den Erfolgen als Mannschaft konnten einige Akteure als Auswahlspieler auf sich aufmerksam machen. So trainieren Mika Juretzka, Keno Baltrock und Felix Ramke bei der U 13 des DFB-Stützpunkts in Huntlosen und Jonna Rüdebusch, Finn Eilenberger und Lasse Jäger hier bei der U 12. Jonna ist zusätzlich für die Sichtung der U-14-Juniorinnen-Niedersachsenauswahl in Barsinghausen nominiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.